+
Im Eicherloher Park wird’s bald lichter sein: Rund 90 Fichten werden wegen Borkenkäferbefalls gefällt.

Eicherloher Park 

Borkenkäfer: 90 Fichten werden gefällt

Das Erscheinungsbild des Eicherloher Parks wird sich in den kommenden Wochen ändern. Rund 90 Bäume im hinteren Bereich müssen entnommen werden. Schuld ist der Borkenkäfer.

Finsing– Normalerweise sorgt die Fichtengruppe für reichlich Schatten im hinteren Bereich des Eicherloher Parks. Demnächst wird es dort aber ziemlich leer aussehen. Etwa die Hälfte der Bäume leidet unter Borkenkäferbefall, wie ein Förster kürzlich festgestellt hat.

Von rund 90 Fichten müssten 46 zweifellos gefällt werden. Doch dabei wird es nicht bleiben: „Der Förster empfiehlt, gleich alle Bäume zu entnehmen, um die Problematik endgültig loszuwerden“, erklärte Bürgermeister Max Kressirer (WGE) in der Gemeinderatssitzung.

Ihm sei bewusst, dass sich das Erscheinungsbild des idyllischen Parks, der zahlreichen Gemeindebürgern als Entspannungsstätte dient, deutlich ändern wird. „Wir könnten im Herbst, spätestens im Frühjahr, jedoch komplett neu aufforsten und uns vor allem auf Laubholz, insbesondere Eichen, fokussieren“, erklärte er.

Einigkeit unter den Ratsmitgliedern konnte der Bürgermeisterdamit nicht schaffen. Sechs Stimmberechtigte haben sich zunächst nur für die Entnahme der befallenen Bäume ausgesprochen. Beim Rest solle noch abgewartet werden, fanden sie. „Die Befallenen gehören auf jeden Fall raus. Gesunde Bäume schneidet man jetzt aber einfach nicht um. Man kann doch die Hälfte entnehmen und dann immer noch schauen, wie sich das entwickelt“, stellte beispielsweise Vize-Bürgermeister Andreas Wimmer (FWF) seine Meinung dar.

Acht Ratsmitglieder – und damit die Mehrheit des Gremiums – hat jedoch für die sofortige Entnahme der ganzen Fichtengruppe gestimmt. „Es ist besser, wenn man die gleich alle wegnimmt. Dann kommt das Problem nicht in ein paar Wochen zurück“, begründete zum Beispiel Martin Hagn (CSU) dieses Votum.

Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schaurige Vermutung: Polizei hat neue Theorie zum Familiendrama von Taufkirchen
Die Ermittlungen im Fall zweier toter Männer in Taufkirchen sind so gut wie abgeschlossen. War es das böse Ende einer sehr dominanten Familienbeziehung?
Schaurige Vermutung: Polizei hat neue Theorie zum Familiendrama von Taufkirchen
Das kleine Vierfach-Wunder der Bichlers
Gleich zwei Zwillingspärchen, jeweils ein Mädchen und ein Bub, hat Familie Bichler aus Oberhof bekommen. Der vierfache Nachwuchs bedeutet für die Familie vierfachen …
Das kleine Vierfach-Wunder der Bichlers
Ottenhofen macht Schluss mit Bücher-Schleppen zum Badestrand
Mit Tablet, E-Book-Reader, Smartphone oder Windows-Laptops können künftig über 31 600 Titel heruntergeladen werden. 
Ottenhofen macht Schluss mit Bücher-Schleppen zum Badestrand
Wahlkampf im Talkshow-Format
In einem Talk-Show-Format plauderte Natascha Kohnen (SPD) vor und mit knapp 70 Gästen. 
Wahlkampf im Talkshow-Format

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.