+
Geschafft: Nach der Ausbildung versammelten sich Ausbilder und Teilnehmer zum Abschlussfoto.

Basismodul der Truppausbildung 

In 48 Einheiten zum kompletten Grundwissen

Eicherloh – Es mangelt nicht an Brandbekämpfern im Landkreis: 25 engagierte Feuerwehrler haben das Basismodul der Modularen Truppausbildung erfolgreich abgeschlossen. „Sie haben in 48 Übungseinheiten das komplette Grundwissen erlernt“, erklärt Ausbildungsleiter Christian Albert von der Eicherloher Feuerwehr.

Inhalte waren beispielsweise die Rechtsgrundlagen für die Feuerwehren sowie die Hygiene während der Einsätze. Und auch körperlich wurden die Teilnehmer aktiv. Außerdem kommunizierten sie über Digitalfunkgeräte. Geprüft wurde das Wissen in einem Test mit 50 Fragen.

Albert ist zufrieden mit den Ergebnissen: „Der Großteil lag zwischen 40 und 47 Punkten. Das ist völlig im Durchschnitt.“ Mit der Teilnahme an der Truppmannausbildung ist den Floriansjüngern der Weg zu weiteren Lehrgängen geebnet. Sie können zum Beispiel die Atemschutzausbildung absolvieren.

Erfolgreich teilgenommen haben: Lukas Eschbaumer, Lukas Kollmannsberger, Florian Huber, Maximilian Hemmer (FF Moosinning), Josef Schachtl, Christine Stärk, Bernhard Huber (FF Finsing), Jürgen Rappold, Marcus Clausing, Franz Widmann, Christian Hermann, Dominik Adam, Christoph Otto, Johannes Greckl, Dominik Graßl (FF Ottenhofen), Laura Grimm, Julia Röder, Lisa-Marie Lex, Natalie Wurmannstetter (FF Pastetten), Roman Rasthofer, Matthias Mühlhuber, Christoph Huber (FF Reithofen-Harthofen), Michael Sander (FF Hörlkofen) Jacqueline Barros (FF Eicherloh) und Sebastian Rudolph (FF Niederneuching).

Unterstützt wurde der Ausbildungsleiter von zahlreichen Helfern der jeweiligen Feuerwehren. Dabei waren (nicht alle auf dem Bild): Georg Humplmair, Sebastian Weinzierl (Moosinning), Thomas Huber junior, Thomas Kunzlmann (Reithofen-Harthofen), Peter Lex, Andreas Gantner, Cedric Milde, Tim Behr (Pastetten), Swen Guth, Markus Reinhardt, Alfred Krenn, Thomas Krenn (Finsing), Peter Schletter, Andi Thaler (Hörlkofen), Karl Bürger (Walpertskirchen), Andreas Graßl (Eicherloh), Hermann Brandlmeier, Florian Wagner, Michael Weber und Verena Stadler (Ottenhofen).  

Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bewährtes Team seit 20 Jahren an Bord
Der evangelische Kindergarten in Altenerding feiert am Sonntag sein 20-jähriges Bestehen.
Bewährtes Team seit 20 Jahren an Bord
Ein Jahr Haft: Böses Erwachen für schlafenden Einbrecher
Zu einem Jahr Freiheitsstrafe hat das Amtsgericht Erding einen 30-Jährigen verurteilt. Am 24. März brach er in ein Haus ein, legte sich dann aber schlafen.
Ein Jahr Haft: Böses Erwachen für schlafenden Einbrecher
„Es ist eine Flickerei und bleibt eine“
Nach einer über halbjährigen Verzögerung und doppelt so hohen Kosten als geplant geht es nun voran mit Fußgängerüberweg und Fahrradstreifen an der Alten Römerstraße in …
„Es ist eine Flickerei und bleibt eine“
Hölzerne Hommage ans Torfstechen
Den Moosinninger Gemeindepark ziert seit dieser Woche eine hölzerne Hommage ans Torfstechen.
Hölzerne Hommage ans Torfstechen

Kommentare