Gemeinderat Finsing 

10 000 Euro für Verkehrskonzept

Als einzige Gemeinde im Kreis Erding ist Finsing Teil eines landkreisübergreifenden Bündnisses für ein gemeinsames und besseres Verkehrskonzept. Ziel ist es unter anderem, insbesondere den Öffentlichen Personennahverkehr sowie Fahrradstrecken gemeindeübergreifend auszubauen (wir berichteten).

Finsing– Als einzige Gemeinde im Kreis Erding ist Finsing Teil eines landkreisübergreifenden Bündnisses für ein gemeinsames und besseres Verkehrskonzept. Ziel ist es unter anderem, insbesondere den Öffentlichen Personennahverkehr sowie Fahrradstrecken gemeindeübergreifend auszubauen (wir berichteten).

„Seit Jahren werden wir mehr und mehr vom Verkehr überrollt“, sagte Finsings Bürgermeister Max Kressirer (WGE) in der Gemeinderatssitzung am Montagabend. Inzwischen seien zwölf Kommunen hauptsächlich aus den Kreisen Ebersberg und München an diesem Bündnis beteiligt, das laut Kressirer bereits Früchte trägt: So habe man gemeinsam mit den Nachbarkommunen Pliening und Kirchheim eine Verbesserung der Bussituation auf den Weg bringen können.

Jetzt soll ein Entwicklungskonzept für die Mobilität im Raum München-Ost erstellt werden, an dessen Gesamtkosten (250 000 Euro) sich Finsing mit knapp 10 000 Euro beteiligt. Es wurde einstimmig beschlossen, die Summe in den Etat einzustellen. Zu gegebener Zeit werde es dann nochmals einen Beschluss geben, ob die Gemeinde an den erarbeiteten Maßnahmen teilhaben möchte. 18 Monate soll es dauern, bis potenzielle Lösungen vorliegen. Im Anschluss geht es dann an die Umsetzung.

Außerdem stimmte das Gremium zu, dass der Kulturverein Jagdhaus Maxlruh am Sonntag, 17. Dezember, von 16 bis 19 Uhr seine Weihnacht am Jagdhaus feiern darf. Kressirer gab in der Sitzung zudem bekannt, dass die Firma Wallenreiter den Zuschlag für den Sportgeräte-Einbau in der neuen Turnhalle für 169 000 Euro bekommen habe.


vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hereinspaziert
Ein Privathaus und die Verwaltung der Stadtwerke Erding können am Wochenende besichtigt werden.
Hereinspaziert
Starthilfe für ein neues Leben
An der Carl-Orff-Grundschule in Altenerding wird zum neuen Schuljahr eine Übergangsklasse als gebundenes Ganztagsangebot eingeführt.
Starthilfe für ein neues Leben
Hotels für Bienen, Hummeln & Co.
Wolfgang Loher (50) aus Altenerding baut Hotels – für Insekten: „Es ist einfach schön, zuzuschauen, wenn die Insekten auf Wohnungsbesichtigung sind“, sagt der …
Hotels für Bienen, Hummeln & Co.
WM-Tipp: „Argentinien gewinnt! Keine Frage“
Wenn heute Abend um 20 Uhr Argentinien zum zweiten Mal bei dieser Weltmeisterschaft das Stadion betritt, drückt der gebürtige Argentinier Christian Bittner seiner …
WM-Tipp: „Argentinien gewinnt! Keine Frage“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.