+
Einen Grubber hat Wolfgang Theen (2. v. l.) gewonnen. Ihm gratulierten (v. l.) Alois Haßelbeck, Kreisobmann Johann Schwimmer, Martin Kramer (Firma Horsch), Tobias Theen, Doris Theen, BBV-Bezirkspräsident Anton Kreitmair und Kreisbäuerin Elisabeth Mayr.

Bayerischer Bauernverband

Die Glückspilze aus dem Landkreis

Eicherloh – Im Rahmen seines 70-jährigen Bestehens hat der Bayerische Bauernverbande ein bayernweites Preisausschreiben für alle Mitglieder veranstaltet.

Drei Hauptpreise wurden an Mitglieder des Kreisverbandes Erding übergeben. Der vierte Preis, ein Grubber der Firma Horsch, gin nach Eicherloh. Landwirt Wolfgang Theen freute sich über das Gerät zur Lockerung von Feldern.

Michael Eberl aus Reichenkirchen gewann den 15. Preis, ein Notebook, zur Verfügung gestellt von der Firma BBV Computerdienst. Josef Algasinger aus Fraunberg ergatterte den 20. Preis, einen Gutschein über eine Unfallversicherung im Wert von 300 Euro, gesponsert von BBV Service Versicherungen.

Die Übergabe der Preise fand auf dem Betrieb des Gewinners aus Eicherloh statt. BBV-Bezirkspräsident Anton Kreitmair, Kreisobmann Johann Schwimmer, Kreisbäuerin Elisabeth Mayr, Ortsobmann Alois Haßelbeck und Kreisgeschäftsführer Gerhard Stock gratulierten den glücklichen Gewinner.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Im Praxis-Seminar „Schülerunternehmen“ haben die beteiligten 16 Schüler des Gymnasiums Dorfen neben den Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung die wichtige …
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Gartler stehen vor dem Aus
Krisenstimmung bei den Ottenhofener Gartlern: Für die Vorstandsämter des Vereins der Garten- und Heimatfreunde gibt es keine Kandidaten. Ihm droht nun die Auflösung.
Gartler stehen vor dem Aus

Kommentare