Die Kandidaten der Gruppierung SPD/Parteifreie stellten ihr Programm vor. „Finsing weiterdenken“ lautet das Motto.
+
Die Kandidaten der Gruppierung SPD/Parteifreie stellten ihr Programm vor. „Finsing weiterdenken“ lautet das Motto.

Wahlprogramm

SPD/Parteifreie wollen „Finsing weiterdenken“

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Von Jugendforum bis Wohnungen im Einheimischenmodell: Die Gruppierung SPD/Parteifreie in Finsing will „Finsing weiterdenken“.

Neufinsing– Unter dem Motto „Finsing weiterdenken“ steht das Wahlprogramm von SPD und Parteifreien in Finsing. Am Mittwochabend stellte Bürgermeisterkandidatin Gertrud Eichinger die Punkte im Sportheim Neufinsing vor. Auch die einzelnen Kandidaten kamen noch mal zu Wort.

Unterteilt hat die Gruppierung ihr Programm in drei Bereiche. Wie Eichinger erklärte, basiert es auf der Bürgerumfrage, die im vergangenen Herbst durchgeführt worden war, um auch die Ideen und Bedürfnisse der Finsinger einfließen zu lassen.

SPD/Parteifreie Finsing: Miteinander leben - nachhaltig handeln - weiter entwickeln

Unter dem Titel „miteinander leben“ fordert die Gruppierung, dass bei der anstehenden Schulhauserweiterung pädagogische Freiräume berücksichtigt werden sollen. Zudem müssten die „über sehr lange Zeit vernachlässigten Bürgerhäuser“ aufgemöbelt werden – Eichinger zählte dazu ausdrücklich auch das Sportheim in Neufinsing. Man wolle öffentliche Freizeitanlagen wie einen Fitnesspfad oder einen Radparcours schaffen. „Und wir würden gern ein Jugendforum gründen, das jährlich stattfindet“, so Eichinger.

Unter dem Punkt „nachhaltig handeln“ sprach die amtierende 3. Bürgermeisterin und 3. Landrätin das gemeinsam mit den Grünen initiierte Mobilitätskonzept an. Das Klimaschutzkonzept von 2013 gehöre nicht in die Schublade, sondern müsse dringend angegangen werden. Dass bislang aus dem interkommunalen Klimaschutzmanager nichts geworden ist, bedauerte Eichinger. Im Verbund mit anderen Kommunen solle ein solcher Manager jetzt engagiert werden. Von den Nachbargemeinden habe sie bereits positives Feedback dafür bekommen.

Wachsen mit Bedacht

„Weiter entwickeln“ ist der dritte Themenbereich überschrieben. „Wachsen mit Bedacht“, lautet hier die Devise. So will man ortsansässigen Unternehmen in einem neuen Gewerbegebiet Perspektiven geben und neue Wohnkonzepte entwickeln.

Damit leitete Eichinger zum Hauptthema des Abends über, das sich rund ums Bauen drehte. Gefragt seien hier innovative Ideen – etwa ein Einheimischenmodell für Wohnungen oder auch Eigentümergemeinschaften, bei denen mehrere Parteien gemeinsam ein Haus bauen und bewohnen. „Wir müssen auch den Mut haben, bei manchen Gebäuden ein Geschoss draufzusetzen“, meinte Eichinger zum Thema Nachverdichtung ohne weitere Flächenversiegelung. Und bauen in einer Kommune beinhalte nicht nur Gebäude, sondern auch Infrastruktur wie ein zentrales Parkhaus oder Radwege.

Per Baugenossenschaft zum bezahlbaren Wohnraum?

Architekt und Städteplaner Lukas Eibl referierte über das „Potenzial der Peripherie“ und plädierte für „mutige und weitsichtige Ideen“, die man interkommunal entwickeln solle. Dabei müsse es auch um die Frage gehen, ob es noch zeitgemäß sei, klassische Einfamilienhaus-Gebiete auszuweisen.

Eine Idee, wie man an bezahlbaren Wohnraum kommen kann, ist die Gründung einer Wohnungsbaugenossenschaft. Seppo Schmid, Initiator einer solchen in Dorfen, sprach über dieses Konzept, das noch in den Kinderschuhen stecke. Georg Gartner berichtete, dass vor rund zehn Jahren beim Thema Ortsmitte eine Genossenschaft im Gespräch gewesen sei. „Das wäre gut gewesen, aber es hat sich keiner gefunden, der Verantwortung im Aufsichtsrat übernehmen wollte“, blickte er zurück.

Insgesamt zeigte sich, dass das Thema „Baugenossenschaft“ ein recht kompliziertes ist. Für die Umsetzung brauche man einen langen Atem. Es sei aber durchaus ein Konzept, über das es sich nachzudenken lohne.

vam

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Erding, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Alle weiteren Hintergrundberichte finden Sie auch auf unserer Themenseite für die Kommunalwahlen in Bayern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immobilienpreise explodieren: Absurde Zahlen für Landkreis im Münchner Umland aufgetaucht
Immobilienpreise explodieren: Absurde Zahlen für Landkreis im Münchner Umland aufgetaucht
Immobilienpreise: Jedes Jahr eine Explosion
Immobilienpreise: Jedes Jahr eine Explosion
Geheimplan für Airport-Arena: Nun gibt es Manipulations-Vorwürfe
Geheimplan für Airport-Arena: Nun gibt es Manipulations-Vorwürfe
Windhund steckt in Schacht fest
Windhund steckt in Schacht fest

Kommentare