1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Finsing

Laptops und Lern-Roboter

Erstellt:

Von: Veronika Macht

Kommentare

Mit dem Holz-Roboter „Cubetto“ und der dazugehörigen Programmieroberfläche werden im Kinderland Neufinsing – Sankt Georg die ersten Grundlagen der Robotik gelernt. Auf unserem Bild zeigen die Zwillinge Marie und Jakob den „Cubetto“.
Mit dem Holz-Roboter „Cubetto“ und der dazugehörigen Programmieroberfläche werden im Kinderland Neufinsing – Sankt Georg die ersten Grundlagen der Robotik gelernt. Auf unserem Bild zeigen die Zwillinge Marie und Jakob den „Cubetto“. © Kinderland PLUS gGmbH

Das Kinderland Neufinsing – Sankt Georg hat als Sprach-Kita kürzlich weitere Zuschüsse bekommen. Davon wurde unter anderem ein Lern-Roboter für die Kinder gekauft.

Neufinsing – Das Kinderland Neufinsing – Sankt Georg ist Teilnehmer am Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mit diesem Programm wird die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als fester Bestandteil in der Kindertagesbetreuung gefördert – ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. Passend zur aktuellen Situation gab es kürzlich nochmals 900 Euro, um die medienpädagogische Arbeit weiter zu unterstützen, und 3400 Euro Aufholzuschuss für Lernmaterialien.

„Durch den Zuschuss haben wir uns weitere Laptops geleistet, sodass wir mit den Kindern zusammen am Laptop verschiedene Materialien für den Gruppenalltag gestalten können“, berichtet Jennifer Bayer-Maier, die das Kinderland Sankt Georg leitet. Der Aufholbonus sei für Bücher aus dem Bereich Diversität, für Montessori-Material und Lernmaterial aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) verwendet worden.

„Speziell im Bereich Informatik wurde ein kleiner Holz-Roboter mit dem Namen ,Cubetto‘ angeschafft“, berichtet Bayer-Maier. „Cubetto“ sei mit einem kleinen Handbuch ausgestattet, in dem er sich und seine Aufgaben als Roboter vorstelle.

„Beim Lösen der Aufgaben lernen Kinder die Grundlagen von Algorithmen, Debugging, Iteration und Warteschleifen zu verstehen“, erklärt die Leiterin. „Cubetto“ lasse ihnen dabei die Möglichkeit, eigene Erfahrungen, Spiel und Spaß sowie die Zusammenarbeit der Kinder untereinander zu fördern. Es werde versucht, die Kinder auf den „digitalen Wandel“ und die neuen Kompetenzanforderungen der Zukunft besser vorzubereiten.

Darüber hinaus erhalte das pädagogische Team Unterstützung durch eine zusätzliche Fachkraft Sprach-Kita, die folgende Themen als Schwerpunkt in den pädagogischen Alltag mit einbringe: alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik, und die Zusammenarbeit mit den Familien. Diese Fachkraft Sprach-Kita werde wiederum von einer Fachberatung Sprach-Kita unterstützt, die direkt im Kinderland angesiedelt sei.

Der Träger, die Kinderland PLUS gGmbH mit Sitz in Poing, hat inzwischen acht Sprach-Kitas im Portfolio. Vor einem Jahr waren es erst fünf. Im Landkreis Erding ist neben dem Kinderland Neufinsing – St. Georg auch das Kinderhaus Isen eine Sprach-Kita. Und im Landkreis Ebersberg sind es die Poinger Einrichtungen Kinderland Seewinkel und „Little Feet – big steps“, das Kinderland Markt Schwaben und das Kinderland Heribert-Schmid-Weg, ebenfalls in Markt Schwaben, beide neu seit September 2021, sowie in Vaterstetten das Kinderland Gluckstraße und „Little Learners – big explorers“, letzteres ist ebenfalls neu seit September 2021.

vam

Auch interessant

Kommentare