1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Finsing

Neufinsinger Hochzeiter feiern doppelt: Auf dem Fest wird die Oma 94

Erstellt:

Von: Daniela Oldach

Kommentare

Zur Braut gibt’s zwei Töchter dazu: Stephan Reitmayr mit seiner Petra und Töchtern Nadine (l.) und Sophia.
Zur Braut gibt’s zwei Töchter dazu: Stephan Reitmayr mit seiner Petra und Töchtern Nadine (l.) und Sophia. © Robert Sölch

So einen Hochzeitsgast hat auch nicht jeder: Bei der Feier von Petra und Stephan Reitmayr aus Neufinsing stoßt die 94-jährige Oma auf ihren Geburtstag an. Mit dabei sind auch die Töchter Nadine und Sophia.

Neufinsing/Aufhausen – „Ich heirate eine Familie“, heißt es für Stephan Reitmayr. Denn mit der Hochzeit mit seiner Petra bekam er gleich noch zwei Stieftöchter dazu. Gemeinsam mit Nadine (27) und Sophia (13) sind die Reitmayrs jetzt ein glückliches Kleeblatt.

Nachdem die beiden an Silvester vor Standesbeamtin Maria Gaigl noch in Hörlkofen standesamtlich geheiratet hatten, folgte jetzt die freie Trauung im Schloss Aufhausen. Die Blumenmädchen Anna und Franzi geleiteten die Braut, die an der Seite ihrer Mama Sieglinde in die Kapelle schritt, zu ihrem Stephan. Hochzeitssängerin Kathi Junker sang dabei „Ich fühl wie du“ von Peter Maffay. Und auch hier blieb schon kein Auge trocken. Die beiden Töchter waren als Brautjungfern beim großen Tag ihrer Mama hautnah dabei. In einer stimmungsvollen und sehr persönlichen Zeremonie gaben sich die beiden wiederum vor Gaigl das Eheversprechen.

Nach dem Jawort ließ die rund 50-köpfige Hochzeitsgesellschaft rote Herzerl-Luftballons gen Himmel steigen. Danach wurde ausgelassen im Schloss mit der Familie, Freunden und Arbeitskolleginnen gefeiert.

Ehrengast auf der Hochzeit war die Oma der Braut. Um Mitternacht feierte Helene Attenberger ihren 94. Geburtstag und wurde mit einem „Happy Birthday“ von der ganzen Hochzeitsgesellschaft, einem großen Blumenstrauß sowie ihrem Lieblingslied überrascht. Die fitte 94-Jährige ist großer Udo-Jügens-Fan. Da durfte dann „Griechischer Wein“ nicht fehlen.

Kennengelernt haben sich der 39-jährige Bräutigam und seine acht Jahre ältere Braut vor rund zehn Jahren bei einem Grillfest. Vor sechs Jahren haben sie ihr Eigenheim in Neufinsing bezogen. Mittlerweile hat der Alltag den Änderungsmanager bei Siemens wieder. Auch die frischgebackene Ehefrau ist schon wieder in der Hauswirtschaft im Fischer’s Seniorenzentrum in Erding tätig. Die Hochzeitsreise wird im kommenden Jahr nachgeholt.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare