+
Die Konzentration ist ihnen anzusehen: Beim Trommeln mit Cheikh Nguer war einiges an Koordination gefordert.

Hier darf’s auch mal wilder zugehen

Kinder lernen im Ferienprogramm Trommeln

Trommeln schaut zwar einfach aus, ist aber keinesfalls. Das haben Teilnehmer des Finsinger Ferienprogramms gelernt.

Neufinsing – Lautstark verabschiedet haben sich die Teilnehmer des Finsinger Ferienprogramms von den Sommerferien. Beim Trommeln mit Cheikh Nguer konnten 15 Kinder ihrer Energie freien Lauf lassen.

Eigentlich ist Cheikh Nguer gelernter Mechaniker. Der Rhythmus liegt dem in München lebenden gebürtigen Senegalesen jedoch im Blut. Gemeinsam mit Initiatorin Andrea Struck brachte er den Kindern das Trommeln näher. Bereits seit sechs Jahren gibt es die Veranstaltung einmal im Jahr im Rahmen des Ferienprogramms.

Entwickelt hat sich die Idee aus Strucks früherer Gruppe „Rainbowkids“. Damals hatten sich die Kinder einmal wöchentlich getroffen, um gemeinsam unterschiedliche Länder zu bearbeiten. „Wir haben es auf der Landkarte gesucht, typisches Essen gekocht und Getränke zubereitet und etwas gebastelt“, erinnert sie sich. Aufgrund zeitlicher Schwierigkeiten hat Struck die Gruppe aufgeben müssen. Dennoch wünscht sie sich nach wie vor die Gelegenheit für Kinder, etwas über die Welt zu lernen.

„Hier darf es auch mal wilder zugehen“

Diese bietet sie nun bereits zum sechsten Mal im Ferienprogramm an. Bisher stets mit Tola Sholana, der bereits auf ihrer Hochzeit mit seiner Band gespielt hatte. In diesem Jahr besuchte stellvertretend Nguer die Finsinger Kinder.

Auch ihm gelang es, sie mit den unterschiedlichen Rhythmen mitzureißen und zum Nach-Trommeln zu animieren. Dabei war den jungen Trommlern schnell klar: Hier macht Übung den Meister, denn das Trommeln sieht zwar einfach aus, ist es aber keinesfalls.

„Die Kinder haben hier einen ersten Kontakt zum Instrument. Sie brauchen Koordination und erweitern ihren Horizont“, freute sich Struck und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Und hier darf es auch mal etwas wilder zugehen.“

Julia Adam

Mehr Nachrichten aus Finsing lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir wollen weiter die stärkste Gruppe sein“
Die CSU sieht sich im Stadtrat als die einzige gestaltende Kraft in Erding – mit 17 Stadträten. Das will sie auch nach dem 15. März 2020 bleiben. Am Donnerstag wurde in …
„Wir wollen weiter die stärkste Gruppe sein“
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Einen Spendenabend für die Initiative krebskranke Kinder München organisieren Bürger in Eichenried. Karten fürs Konzert gibt‘s ab sofort.
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Wenn Dorfener Eltern  nicht mehr weiter wissen, dann bekommen sie Rat und wichtige Infos im neuen Familienstützpunkt im Kinder- und Jugendhaus. Aber sie können auch …
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Auto landet im Wassergraben
Ein spektakulärer Unfall hat sich am Freitagnachmittag auf der Flughafentangente Ost ereignet. Ein Auto landete in einem Graben - und drohte zu versinken.
Auto landet im Wassergraben

Kommentare