Haben nicht nur den Jugendraum, sondern auch den Bereich davor wieder zum Strahlen gebracht: Julia Manu (2. v. l.), Katharina Kleinheins (3. v. l.) und Andrea Struck (5. v. l.) mit engagierten Kindern und Jugendlichen. Bereits nach einer Woche wurde jedoch wieder verteilter Müll rund um den Jugendraum festgestellt. Die Jugendreferentinnen Manu und Struck bitten deshalb darum, Müll mit nach Hause zu nehmen und auch Zigaretten entsprechend zu entsorgen.
+
Haben nicht nur den Jugendraum, sondern auch den Bereich davor wieder zum Strahlen gebracht: Julia Manu (2. v. l.), Katharina Kleinheins (3. v. l.) und Andrea Struck (5. v. l.) mit engagierten Kindern und Jugendlichen. Bereits nach einer Woche wurde jedoch wieder verteilter Müll rund um den Jugendraum festgestellt. Die Jugendreferentinnen Manu und Struck bitten deshalb darum, Müll mit nach Hause zu nehmen und auch Zigaretten entsprechend zu entsorgen.

Kinder und Jugendliche bringen Treff in Neufinsing auf Vordermann – Umfrage noch bis Ferienende

Ramadama im Jugendraum

Ramadama im und um den Neufinsinger Jugendraum herum: Hoch motiviert schritten einige Kinder und Jugendliche zur Tat, um den Raum nach der Corona-Pause auf Vordermann zu bringen.

Neufinsing – Die Corona-Pause hat auch im Jugendraum in Neufinsing ihre Spuren hinterlassen. Lange konnten dort keine Treffen stattfinden, bis sich schließlich Staub und Spinnweben in jedem Winkel gesammelt hatten. Doch jetzt heißt es auch dort wieder „Anpacken“. Hoch motiviert schritten einige Kinder und Jugendliche zur Tat, um den Raum von den Fenstern bis zum Boden auf Vordermann zu bringen. Und auch der Bereich vor dem Eingang wurde gründlich aufgeräumt und sauber gemacht, und hier gab es jede Menge Zigaretten und Müll zu entsorgen.

Unterstützung bekommen die Kinder und Jugendlichen ab sofort von ihrer neuen Jugendleiterin Katharina Kleinheins. Sie möchte sich dafür einsetzen, dass der Jugendraum in Zukunft wieder öfter genutzt wird. Wer Lust hat, sich im Jugendraum Neufinsing einzubringen, soll sich bei den Jugendreferentinnen Andrea Struck und Julia Manu melden. Alle Kontaktdaten stehen auf www.finsing.de/leben-in-finsing/kinder-und-jugendliche/jugendraeume.

Gesucht werden Helfer und auch Sachspenden

Gesucht wird zudem Unterstützung für die Jugendleitung für die Altersgruppen von 10 bis 12 oder von 13 bis 16 Jahren. Außerdem gebraucht werden ein Herd mit Backofen, eine Biertischgarnitur und eine Erste-Hilfe-Ausstattung. „Generell freuen sich die Jugendlichen über die eine oder andere Sachspende“, sagen die Referentinnen.

Um das Leben in der Gemeinde für Jugendliche noch weiter zu verbessern, findet nach wie vor eine Online-Umfrage der Jugendreferentinnen statt. Dabei geht es um Fragen wie „Was ist dir in unserer Gemeinde wichtig?“ oder „Was wünschst du dir vielleicht noch?“ Alle Informationen zur Umfrage, die im Mai gestartet ist, stehen auf der Internetseite der Gemeinde Finsing auf www.finsing.de. Zur Umfrage kommt man direkt über diese Adresse: forms.office.com/r/DHWttpiGzs. Sie läuft noch bis zum Ende der Sommerferien.

Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare