Niklas Röger bestimmt, wo was läuft beim Merkur CUP 2016. Der E-Jugend-Stürmer des TuS Oberding loste die Teams der einzelnen Vorrundengruppen zusammen. Im Hintergrund (v. l.): Heinrich Oberreitmeier (Vorsitzende der VR-Banken Dorfen-Taufkirchen), Juniorenspielgruppenleiter Florian Neubert und Kreis-Jugendleiter Hans Huber. Foto: kalteis

Auslosung zum Merkur CUP

34 Teams träumen vom Kreisfinale

Finsing – Volles Haus herrschte bei der Jugendleitertagung des Gruppe Erding im Sportheim des FC Finsing: Nachdem Florian Neubert, Juniorenspielgruppenleiter Erding, die Jugendleiter und Trainer über Passformalitäten und den elektronischen Spielbericht, die ab der kommenden wie bei den erwachsenen Mannschaften gehandhabt werden, informiert hatte, wurden die Gruppen zur Auftaktrunde des Merkur CUP 2016 ausgelost.

Die Mannschaften zog Niklas Röger vom TuS Oberding. Der E-Jugend-Stürmer ist Bayern-Fan und sein Idol ist Douglas Costa. Unter der Aufsicht von Kreis-Jugendleiter Hans Huber und Rudi Simbeck wurden acht Gruppen zusammengelost, die am Sonntag, 17. April, ab 11 Uhr in Langenpreising, Buch am Buchrain, Grünbach und bei der BSG Taufkirchen die erste Runde des Merkur CUP auf Lankreis-Ebene bestreiten.

Zuvor noch forderte Heinrich Oberreitmeier in seinem Grußwort die Jugendleiter und Trainer auf, Respekt auf dem Fußballplatz zu fordern und fördern, Der Vorsitzende der VR-Banken Dorfen-Taufkirchen, dem EA-Sportredakteur Johann Kalteis für das lokale Sponsoring auf Landkreis-Ebene dankte, berichtete an Hand einiger selbsterlebter Fälle als Schiedsrichter bei Jugendspielen, wie gegenseitiger Respekt gelebt werden soll.

Huber hatte zuvor die Bedenken einiger Jugendleiter wegen der elektronischen Spielberichte und dem damit einhergehenden Wegfall der Spielerpasskontrollen zerstreut. „Zerbrecht euch nicht den Kopf wegen möglicher Unregelmäßigkeiten, denn die Vereine untereinander sind die besten Kontrolle.“

Etwas amüsiert habe er zur Kenntnis genommen, dass schon „gemauschelt werde, wer mein Nachfolger wird. Ich kann euch aber beruhigen, ihr müsst mich noch einige Jahre ertragen.  jok

Die Gruppeneinteilung

Gruppe 1

Sonntag, 17. April, 11 Uhr bei der SpVgg Langenpreising

1. SpVgg Langenpreising

2. SV Eichenried

3. FC Forstern

4. SC Kirchasch

Gruppe 2

Sonntag, 17. April, 11 Uhr bei der SpVgg Langenpreising

1. SpVgg Altenerding

2. FC Inning

3. FC SF Eitting

4. TSV Dorfen

Gruppe 3

Sonntag, 17. April, 11 Uhr beim SV Buch am Buchrain

1. SV Buch

2. Hörlkofener SV

3. FC Fraunberg

4. FC Erding

Gruppe 4

Sonntag, 17. April, 11 Uhr beim SV Buch am Buchrain

1. SV Schwindegg

2. FC Lengdorf

3. SC Moosen

4. FC Langengeisling

Gruppe 5

Sonntag, 17. April, 11 Uhr beim FC Grünbach

1. FC Grünbach

2. DJK Ottenhofen

3. FC Moosinning

4. RW Klettham

Gruppe 6

Sonntag, 17. April, 11 Uhr beim FC Grünbach

1. FSV Steinkirchen

2. TuS Oberding

3. FC Türk Gücü Erding

4. TSV St. Wolfgang

Gruppe 7

Sonntag, 17. April, 11 Uhr bei der BSG Taufkirchen

1. BSG Taufkirchen

2. TSV Isen

3. FC Finsing

4. SpVgg Neuching

5. SV Walpertskirchen

Gruppe 8

Sonntag, 17. April, 11 Uhr bei der BSG Taufkirchen

1. FC Hörgersdorf

2. SVE Berglern

3. SG Reichenkirchen

4. TSV Grüntegernbach

5. TSV Wartenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blick hinter die Kulissen der Taufkirchener Brauerei
Kino auf dem Malzboden, Gläserpflege und Bierverkostung waren nur drei Programmpunkte, die es auf elf Stationen beim Tag der offenen Tür der Brauerei Taufkirchen zu …
Blick hinter die Kulissen der Taufkirchener Brauerei
Packende Passion
Ein fein abgestimmtes Orchester, ein hoch präsenter Kirchenchor und souveräne Gesangssolisten gestalteten eine ergreifende Johannes-Passion in der Pfarrkirche Maria …
Packende Passion
VdK auf Erfolgskurs
27 neue Mitglieder kamen im vergangenen Jahr hinzu und heuer haben sich weitere acht Personen entschlossen, dem Ortsverband beizutreten.
VdK auf Erfolgskurs
Gräben zugeschüttet: „Wir sind ein Team“
Nach dem Wechsel in der Geschäftsführung der Dorfener Stadtwerke geht es dort mit einem neuen Leitungsteam weiter. Der Energieversorger bleibt dabei auf Kurs: ökologisch …
Gräben zugeschüttet: „Wir sind ein Team“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare