Am Mittwoch ging’s los für (stehend, v. l.) Simon Huber, Andreas Gareis, Lara-Christin Berger, Selina Thiele, Amalia Gerhardt, (sitzend, v. l.) Fynn Bathe, Andreas Manhart, Pia Kraft, Simon Sturm und Tobias Mayer. Begrüßt wurden die Neuankömmlinge vom Leiter des Konzernbereichs Personal, Dr. Robert Scharpf (stehend, 4. v. r.), der Leiterin der Konzernausbildung, Theresa Fleidl (2. v. r.), dem Ausbildungsleiter Gerhard Holuba (4. v. l.) und dem Vorsitzenden des Betriebsrats, Johann Bachmayer (2. v. l.).
+
Am Mittwoch ging’s los für (stehend, v. l.) Simon Huber, Andreas Gareis, Lara-Christin Berger, Selina Thiele, Amalia Gerhardt, (sitzend, v. l.) Fynn Bathe, Andreas Manhart, Pia Kraft, Simon Sturm und Tobias Mayer. Begrüßt wurden die Neuankömmlinge vom Leiter des Konzernbereichs Personal, Dr. Robert Scharpf (stehend, 4. v. r.), der Leiterin der Konzernausbildung, Theresa Fleidl (2. v. r.), dem Ausbildungsleiter Gerhard Holuba (4. v. l.) und dem Vorsitzenden des Betriebsrats, Johann Bachmayer (2. v. l.).

Zehn Berufsgruppen – Bewerbung noch bis Mitte Oktober möglich

33 Azubis und Studenten legen am Flughafen los

  • Markus Schwarzkugler
    VonMarkus Schwarzkugler
    schließen

33 Azubis und Studenten sind diese Woche am Flughafen München ins Berufsleben gestartet. Bewerben kann man sich noch ein paar Wochen.

Flughafen – Startschuss ins Berufsleben mit digitaler Unterstützung: Zum Auftakt ihrer Ausbildung beziehungsweise ihres dualen Studiums am Flughafen haben sich zehn junge Menschen für ein Foto formiert – stellvertretend für die zehn Berufsgruppen, in denen die Flughafen München GmbH (FMG) Ausbildungs- und Studienplätze anbietet. Neu ist laut einer Pressemitteilung der FMG:

Erstmals bekommt jeder vom ersten Tag an für die gesamte Dauer seiner Ausbildung oder seines Studiums einen eigenen Laptop gestellt.

Insgesamt 20 Berufsanfänger haben am Mittwoch ihre IHK-Ausbildung bei der FMG als Fachkräfte für Schutz und Sicherheit, Mechatroniker, Werkfeuerwehrleute, Immobilienkaufleute sowie Kaufleute für Büromanagement begonnen. 13 weitere starten in den dualen Studiengängen Elektro- und Informationstechnik, Immobilienwirtschaft, Informatik, Luftverkehrsmanagement und Wirtschaftsinformatik.

In einem bundesweiten Vergleich wurde der Flughafen im Magazin „Focus Money“ erneut als Branchensieger der deutschen Airports in den Kreis der besten Ausbildungsbetriebe des Landes gewählt. Wer dort seine berufliche Karriere starten möchte, kann sich noch bis zum 15. Oktober bei der FMG bewerben unter www.munich-airport.de/ausbildung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare