+
Ein 49-Jähriger hat sich 70 Mal aus der Kasse seines Arbeitgebers am Flughafen München bedient.

Kollegen und Polizei lagen auf der Lauer

70 Mal in die Kasse gegriffen - nun wurde ein Flughafen-Angestellter dabei erwischt

Höchst dreist und kriminell hat sich ein Angestellter am Flughafen München verhalten - und ist dabei nun in flagranti erwischt worden.

Flughafen – Er konnte es einfach nicht lassen: Insgesamt 70 Mal hat ein Niederbayer, der in einem Geschäft am Terminal 2 angestellt war, Geld aus der Kasse seines Arbeitgebers genommen. Am Montagnachmittag wurde der 49-Jährige auf frischer Tat ertappt, berichtet Harald Lindacher von der Flughafenpolizei.

Weil seit mindestens einem Monat immer wieder falsche Bestände in den Kassen aufgetaucht waren, hatten sich die Kollegen des Mannes am Montag mit Polizeibeamten auf die Lauer gelegt. Als der Niederbayer erneut etwas verkaufte, wurde er beobachtet, wie er die Waren falsch bonierte und sich 200 Euro in die eigene Tasche steckte. Als die Beamten den Langfinger auf sein Vergehen ansprachen, räumte er die Taten ein. Der dadurch entstandene Schaden beträgt rund 4200 Euro.

ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

48 Feuerwehr-Einsätze wegen Sturmtief Bianca
Umgestürzte Bäume stürzen, eine gesperrte S-Bahnstrecke und Stromausfälle: Sturmtief Bianca ist über den Landkreis gefegt. 
48 Feuerwehr-Einsätze wegen Sturmtief Bianca
Bürgermeisterkandidat Walter John (Grünbacher Liste) stellt sich vor 150 Zuhörern vor
Vor 25 Jahren wurde die Grünbacher Liste gegründet. Dass sie als politische Gruppierung immer noch attraktiv ist, bewies ein volles Wirtshaus bei ihrer einzigen …
Bürgermeisterkandidat Walter John (Grünbacher Liste) stellt sich vor 150 Zuhörern vor
Schwere Kindheit, harte Jugend, schöner Lebensabend: Bartholomäus Gaigl feiert 95. Geburtstag
Nach seiner gut verlaufenen Hüftoperation ist er wieder  fit. Die Rede ist von Bartholomäus Gaigl, der seinen 95. Geburtstag feiert.
Schwere Kindheit, harte Jugend, schöner Lebensabend: Bartholomäus Gaigl feiert 95. Geburtstag
Feuer(er) und Flamme für Isen: CSU-Bürgermeisterkandidat stellt Wahlprogramm vor
Beim Politischen Aschermittwoch stellt CSU-Bürgermeisterkandidat Michael Feuerer in einem engagierten Vortrag sein Wahlprogramm vor. 
Feuer(er) und Flamme für Isen: CSU-Bürgermeisterkandidat stellt Wahlprogramm vor

Kommentare