Stolz auf die neue Technologie (v. l.): Helmut Ehrnstrasser (AeroGround), FMG-Chef Jost Lammers sowie die CM-Fluids-Geschäftsführer Hans Friedmann und Franz Böhm. 

Erster Bus fährt mit Biomethan

Am Flughafen CO2-neutral mobil

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Die CO2-Senkung gehört zu den größten Herausforderungen am Münchner Flughafen auf dem Weg zu mehr Klimaschutz. Nun ist ein weiterer Schritt getan – mit dem ersten CO2-neutralen Passagierbus.

Flughafen – Zum Einsatz kommt vorerst ein Fahrzeug mit einem generator-elektrischen Antrieb, der von dem Rohrbacher Start-Up CM Fluids entwickelt wurde. In Zusammenarbeit mit weiteren Partnern wurde dafür ein Bus aus der FMG-Flotte so umgerüstet, dass er mit regenerativem Biomethan betankt werden kann.

Das treibt den Motor an. Die Energie wird in einer Pufferbatterie zwischengespeichert, die die elektrische Antriebsachse des Busses mit Strom versorgt. Eine Tankfüllung reicht für 800 Kilometer. Weitere Vorzüge sind 90 Prozent weniger Feinstaub und 60 Prozent weniger Stickoxide.  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ohne Testergebnis abzuwarten: Erdinger FOS-Schülerin geht mit Covid-19 in den Unterricht
Ohne Testergebnis abzuwarten: Erdinger FOS-Schülerin geht mit Covid-19 in den Unterricht
Sattelzug kippt um: Chaos auf der A92
Sattelzug kippt um: Chaos auf der A92
Corona: 14 neue Infektionen an einem Tag
Corona: 14 neue Infektionen an einem Tag
Auto prallt gegen Baum - Zwei Schwerverletzte
Auto prallt gegen Baum - Zwei Schwerverletzte

Kommentare