flughafen-bahntunnel-kommentar-moritz
+
Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Bahntunnel am Flughafen

Kommentar: Viele schwierige Großbaustellen

  • Hans Moritz
    VonHans Moritz
    schließen

Der Bahntunnel im Osten des Flughafens ins fertig - die FMG hat geliefert. Der Staat hängt weiter meilenweit zurück. So klappt das nicht mit der Verkehrswende, kommentiert Redaktionsleiter Hans Moritz.

Für den Flughafen ist der neue Bahntunnel ein Grund zum Feiern. Der FMG als Bauherrin ist es gelungen, die 1,5 Kilometer lange Röhre fristgerecht fertigzustellen. Sie hat in Sachen Boden-Infrastruktur fürs Erste ihre Hausaufgaben erledigt. Ein neuer Südring ist bereits seit gut einem Jahr vierspurig befahrbar – eine deutliche Entlastung für den Straßenverkehr im Osten des Airports, wenngleich der Ausbau der unfallträchtigen Flughafentangente noch in den Kinderschuhen steckt.

Doch selbst wenn demnächst Züge durch den Tunnel fahren könn(t)en, ist er noch recht nutzlos. Denn es fehlt schlicht der Anschluss nach Osten. Das hat der Freistaat zu verantworten. Den S-Bahn-Ringschluss nach Erding – nach S1 und S8 dann Schienenverbindung von München ins Erdinger Moos – gibt es trotz jahrzehntelanger Planung weiter nur auf dem Papier. Die letzten Genehmigungsverfahren laufen zwar in zwei Abschnitten. Doch Hunderte Einwendungen sowie erwartbare gerichtliche Auseinandersetzungen verhindern bis auf Weiteres, dass die Bahn im Erdinger Land vorankommt. Dabei sprach Ex-Wirtschaftsminister Erwin Huber einst von 2010 (!) als Jahr der Inbetriebnahme. Jetzt ist die Rede von 2029 plus X.

Freistaat und Bahn haben noch viele Großbaustellen vor sich, keine einzige davon ist einfach. Denn mit zwei Gleisen nach Erding ist es nicht getan. Hier müssen ein komplett neuer Bahnhof sowie ein weiterer Tunnel unter der Stadt hindurch gebaut werden. Vollwertig ist das Projekt zudem erst, wenn auch die Walpertskirchener Spange fertig ist, die die Bahnstrecke München–Salzburg an den Flughafen anbindet. Die Region ist ein Musterbeispiel, wie schwer die Verkehrswende ist.

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare