Bundespolizei

In Japan nicht erwünscht, am  Flughafen verhaftet

  • schließen

Eine kleine Odyssee hinter sich hat ein Straftäter aus Augsburg. Nun ist sie zu Ende – der 29-Jährige sitzt in Haft. Bundespolizisten nahmen ihn am späten Dienstagabend am Flughafen fest.

Flughafen - Zur kriminellen Biografie des gebürtigen Ukrainers berichtet Bundespolizeisprecher Christian Köglmeier, dass der 29-Jährige in Deutschland wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht werde. Vor vier Jahren sei er untergetaucht – in Japan. Dort hatten ihn die Behörden aufgespürt und nach Deutschland abgeschoben. Die Fluggesellschaft teilte der Polizei mit, dass der Gesuchte in einer ihrer Maschinen aus Warschau sitze. Nach der Landung klickten die Handschellen. Bei der Einreise fiel auf, dass zwei Haftbefehle gegen ihn vorlagen, darunter einer auf Vollstreckung einer Geldstrafe. Weil der 29-Jährige nicht zahlen konnte, kam er ins Gefängnis. Ob er dort länger bleiben muss, wird ein Haftrichter in Erding entscheiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elisabeth und Franz Faltermeier feiern Diamanthochzeit
Vor 60 Jahren heirateten Elisabeth und Franz Faltermeier und heute würden sie es sofort wieder machen.
Elisabeth und Franz Faltermeier feiern Diamanthochzeit
Carla Marx kandidiert für die Neue Mitte Wartenberg
In der Aufstellungsversammlung präsentiert die Neue Mitte Wartenberg Exkpunkte ihres Wahlprogramms und wählt Carla Marx zur Bürgermeisterkandidatin.
Carla Marx kandidiert für die Neue Mitte Wartenberg
Dorle Kastenmeier ist 95: Eine resolute und unermüdliche Helferin
Zum einen feierte Dorle Kastenmeier aus Dorfen ihren 95. Geburtstag und zum anderen ihre 60-jährige Mitgliedschaft beim BRK. Eine Abordnung des Roten Kreuzes gratulierte …
Dorle Kastenmeier ist 95: Eine resolute und unermüdliche Helferin
Drei Christbäumefür Dorfen
In Dorfen stehen jetzt drei große Christbäume. Noch undekoriert, aber das wird sich bald auch ändern.
Drei Christbäumefür Dorfen

Kommentare