+

Endstation Flughafen

Offene Haftbefehle: Polizei macht drei gesuchte Personen dingfest

  • schließen

Flughafen - Diebstahl, Nötigung, Gefährdung des Straßenverkehrs: Der Bundespolizei sind am Wochenende zwei gesuchte Männer sowie eine Frau ins Netz gegangen.

Am Freitagabend musste ein Hamburger (56) seine Reise frühzeitig beenden. Der Mann war laut Polizeibericht wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu 1200 Euro, beziehungsweise 30 Tagen Haft verurteilt worden. Den Richterspruch hatte er allerdings ignoriert – am Flughafen wurde der Haftbefehl nun vollstreckt.

Ebenfalls am Freitag beglich eine wegen Diebstahls gesuchte und verurteilte Rumänin (27) ihre Geldstrafe in Höhe von 1129 Euro an Ort und Stelle. Sie konnte somit ihren Heimflug antreten.

65 Tage Gefängnis erwarten hingegen einen 47-jährigen Letten, der in der Nacht zum Sonntag festgenommen wurde. Der Mann war im November in München wegen Nötigung verurteilt worden. Die offene Geldstrafe von rund 1000 Euro bezahlte er nicht, nun sitzt er in der JVA-Stadelheim.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu teuer? Streit um Schüler-Kunst
Das nächste Projekt von Stadtteilkunst wird wieder von Schülern gestaltet. Diesmal werden die weiterführenden Schulen Exponate im öffentlichen Raum schaffen. Harry …
Zu teuer? Streit um Schüler-Kunst
Machtmensch Bayerstorfer hat sich völlig vergaloppiert
Der Streit ums Frauenhaus eskaliert: Jetzt wehrt sich sogar die Kirche gegen die harten Vorwürfe des Erdinger Landrats. Der ist übers Ziel hinausgeschossen, meint …
Machtmensch Bayerstorfer hat sich völlig vergaloppiert
Kirche auf Konfrontationskurs zum Landrat
Beim Sozialdienst katholischer Frauen und bei der Erzdiözese München-Freising ist man entsetzt über die schweren Vorwürfe, die Landrat Martin Bayerstorfer gegen den …
Kirche auf Konfrontationskurs zum Landrat
Musikalisch vom Kaukasus bis nach Paris
Knapp 100 Gäste genossen das Sommerkonzert in Wörth.
Musikalisch vom Kaukasus bis nach Paris

Kommentare