36-Jähriger passt nicht auf

Fahrstreifenwechsel fordert drei Verletzte

  • schließen

Eine Unachtsamkeit beim Fahrstreifenwechsel forderte im Bereich der Terminalstraße Mitte drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von mehr als 20 000 Euro.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand befuhr ein 36-Jähriger Berliner mit seinem Skoda am Freitag die linke Fahrspur der Terminalstraße Mitte. In der Folge wechselte er auf den mittleren Fahrstreifen. Er übersah dabei, dass sich bereits nahezu auf gleicher Höhe ein A 4 befand. Dieser wurde von einem 20-Jährigen aus dem Landkreis Freising gesteuert. Der versuchte nach rechts auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dies gelang nur bedingt. Er erfasste noch das Heck des Skoda. Dadurch verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Sein Auto wurde nach links geschleudert und  krachte in einen abgestellten Mini, in dem ein 37-Jähriger saß. Der Unfallverursacher, der Lenker des Mini, und der Beifahrer des Audi wurden leicht verletzt und mussten stationär in die Kliniken nach Freising und Erding eingeliefert werden. Alle Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschied von einer Institution
Nach 42 Jahren als Grundschullehrerin ist Edda Klein, eine Institution an der Grundschule Isen, von der Schulgemeinschaft in den Ruhestand verabschiedet worden.
Abschied von einer Institution
Große Trauer umdie Bauernöder-Oma
Die Baueröder-Oma ist tot. Völlig überraschend ist Maria Findelsberger aus Baueröd bei Velden kurz vor ihrem 85. Geburtstag gestorben.
Große Trauer umdie Bauernöder-Oma
Japanische Schüler aus Shisui zu Gast in der Isenstadt
Die geplante Städtepartnerschaft zwischen Dorfen und der japanischen Stadt Shisui bei Tokio nimmt konkrete Formen an. Seit Montag sind elf Schülerinnen und Schüler der …
Japanische Schüler aus Shisui zu Gast in der Isenstadt
Caritas nimmt sich psychisch kranken Menschen an
In Dorfen gibt es ein neues Angebot für psychisch kranke Menschen.
Caritas nimmt sich psychisch kranken Menschen an

Kommentare