1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Flughafen München

Anreise, Abflug, Parken: Alle Infos zum Flughafen München

Erstellt:

Von: Franziska Konrad

Kommentare

Flughafen München
Der Flughafen München „Franz Josef Strauß“ ist der internationale Verkehrsflughafen von München. © Sven Hoppe/dpa

Gut 30 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt, liegt der Flughafen München - der zweitgrößte Airport Deutschlands. Eine Übersicht.

Flughafen München - Er gehört zwar zur bayerischen Landeshauptstadt - trotzdem liegt er geografisch betrachtet in den Landkreisen Erding und Freising: der Flughafen München. Nach Frankfurt ist er der zweitgrößte Flughafen Deutschlands. Insgesamt 226 Ziele in 69 Ländern werden von dort aus angeflogen. Vor der Corona-Pandemie, im Jahr 2019, zählte der Airport mit rund 48 Millionen Passagieren zu den zehn verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa. Vor Reiseantritt gibt es für Passagiere das eine oder andere zu wissen und zu beachten. Eine Übersicht.

Flughafen München: Bequeme Anreise mit S-Bahn - alternativ mit dem Auto

Anreise: Eine bequeme alternative für die Anreise ist übrigens mit der S-Bahn möglich. Vom Münchner Hauptbahnhof aus fahren die S1 und die S8 direkt zum Flughafen. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten. Zum Vergleich: Mit dem Auto dauert die Fahrt vom Münchner Stadtzentrum auch etwa 45 Minuten.

Parken: Wer mit dem Auto anreist, der steht parktechnisch vor der Qual der Wahl: Es gibt terminalnahe Parkhäuser - von hier aus erreicht man in wenigen Minuten das Abfluggate. Eine Woche parken kostet hier um die 150 Euro. Doch Sparfüchse aufgepasst: Deutlich günstiger stellt man sein Auto allerdings im Economy Bereich ab. Hier zahlt man für den selben Zeitraum etwa nur 70 Euro. Von dort aus fährt ein kostenloser Transfer zu den Terminals.

Flughafen München: Kostenlos Parken an den Terminalvorfahrten

Für diejenigen, die Reisende am Flughafen nur kurz abliefern oder abholen, eignen sich die Terminalvorfahrten. In den Vorfahrten Abflug und Ankunft von Terminal 1 und 2 ist das Parken kurzzeitig kostenlos (Abflug fünf Minuten, Ankunft zehn Minuten).

Corona-Test: Seit dem 19. November 2021 gilt in Deutschland in öffentlichen Verkehrsmitteln 3G. Das bedeutet: Ungeimpfte müssen auch vor jedem Flug ein negatives Testergebnis vorzeigen. Für Geimpfte besteht nur eine Testpflicht bei der Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet. Am Flughafen München gibt es gleich mehrere Anlaufstellen für Corona-Tests.

Flughafen München: Mehrere Anlaufstellen für Corona-Tests

Zwei Teststationen befinden sich etwa beim Terminal 1 (Ebene 3), zwei am Terminal 2 (Ebene 4 sowie Gate G32 und Gate H17) und eine Antigentest-Station steht am Wirtsgarten Airbräu. Übrigens: Da in den Landkreisen Erding und Freising derzeit die Warnstufe rot gilt, herrscht in den Terminals, inklusive Restaurants, Geschäften, FFP2-Maskenpflicht.

Ankunft und Abflug: Eine Übersicht aller Ankünfte und Abflüge vom Flughafen München findet sich hier.

Airbräu: Der Flughafen München punktet mit einer großen Besonderheit: Er besitzt eine eigene Brauerei. Das Airbräu mit dazugehörigem Restaurant ist die einzige Flughafenbrauerei weltweit und braut seit 1999 seine hochwertigen Biere. Drei Biere hat das Airbräu das ganze Jahr über im Angebot. Nur zu bestimmten Jahreszeiten, werden zusätzlich Saisonbiere ausgeschenkt.

Flughafen München: Besucherpark rund um die Uhr geöffnet

Besucherpark: Das Geschehen der Flughafenwelt lässt sich besonders gut im knapp vier Kilometer entfernten Besucherpark erleben. Vom Besucherhügel aus lassen sich die Flieger beim Starten und Landen beobachten, für Familien locken ein Erlebnisspielplatz und ein Minigolfplatz. Bei schönem Wetter kann man sich in der Speisewerkstatt Tante Ju‘s im Biergarten stärken. Der Besucherpark ist ganzjährig und rund um die Uhr kostenlos geöffnet. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.

Einen Impfpass-Betrug hat die Polizei kürzlich am Münchner Flughafen aufgedeckt: Dort kamen die Beamten einem Fälscher auf die Schliche. Am Münchner Flughafen herrscht derzeit Unruhe, denn es drohen Lohnkürzungen und eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Von Mitarbeitern wurde nun eine Unterschriftenliste initiiert.

Noch mehr Nachrichten zum Münchner Flughafen lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region Erding gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter. Und alles aus der Region Freising gibt‘s in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter. Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA (kof)

Auch interessant

Kommentare