Am Münchner Flughafen klickten sofort die Handschellen (Symbolbild).

Festnahme am Flughafen München

Aus dem Urlaub in den Knast: Bei einem Fluggast klicken am Airport die Handschellen

  • schließen

Es ist dieser Moment, wenn zwei Wochen Erholung auf einen Schlag futsch sind. Dieses Gefühl kennt seit Dienstag auch ein 34-Jähriger aus München, der Weihnachten und den Jahreswechsel unter der karibischen Sonne verbracht hatte.

Flughafen - Als er jetzt aus Kuba zurückkehrte, klickten am Münchner Flughafen die Handschellen. Bundespolizeisprecher Christian Köglmeier berichtet, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Stuttgart gesucht wurde. Der 34-Jährige war im März 2017 wegen Trunkenheit im Verkehr zu 750 Euro Geldstrafe, ersatzweise zu 30 Tagen Haft verurteilt worden. Er beglich aber nur einen Teil der Strafe, ehe er untertauchte. Daraufhin wurde er zur Fahndung ausgeschrieben.

Flughafen München: Festgenommener wird direkt ins Gefängnis gebracht

Sein Problem war nun: Der Münchner kehrte mit leerer Reisekasse heim, konnte also den Restbetrag sowie die 1650 Euro Verfahrenskosten nicht bezahlen. Deswegen wurde er direkt ins Gefängnis gebracht.

Video: So erfolgreich sind öffentliche Fahndungen

Lesen Sie auch: 

Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm

Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt seit Oktober ein Auto. In einem Land, in dem fünf Minuten Falschparken sofort mit einem Knöllchen bestraft werden, scheint das mehr als kurios - ebenso kurios wie die Erklärung des Fahrzeughalters.

Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Bergsteiger will Schadenersatz

Eine Tour auf die Benediktenwand endete tragisch für einen Bergsteiger. Er stürzte in der Tutzinger Hütte von einer Plattform und sitzt seitdem im Rollstuhl. Nun fordert er Schadenersatz.

Vor den Augen der Ehefrau: 44-Jähriger zwischen zwei Lkw zerquetscht

Vor den Augen seiner Frau ist ein 44-Jähriger am Mittwoch in Taufkirchen zwischen zwei Lkw zerquetscht worden.

Frau landet mit Privatjet am Flughafen München - beim Aussteigen steht die Polizei schon bereit

Erst mal Schluss mit Luxus war am Montag für eine 25 Jahre alte Kroatin, die mit dem Privatjet am Münchner Flughafen eingeschwebt war. Die Bundespolizei hat sie festgenommen.

„Kann nur den Kopf schütteln“: Jetzt schaltet sich Felix Neureuther in die Debatte von „Antenne Bayern“ ein

Nach dem eindringlichen Appell der „Antenne-Bayern“-Wetterexpertin an Skifahrer abseits der Pisten hat nun auch Ski-Star Felix Neureuther sich geäußert - und fordert Drastisches.

Frau (19) verursacht angetrunken schweren Unfall - Urteil: Sozialstunden und ein Buch lesen

Eine junge Frau baut bei Leutstetten angetrunken einen schweren Unfall. Das Urteil vor Gericht: Sozialstunden und ein Buch lesen, wie Merkur.de* berichtet.

Auch interessant: Mann ist 19 Jahre lang auf der Flucht - am Flughafen klicken die Handschellen

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ziegelsturz: Platz um Kirche gesperrt
Da staunten viele Fußgänger und vor allem Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums und der Mädchenrealschule nicht schlecht: Die Wallfahrtskirche Heilig Blut ist seit …
Nach Ziegelsturz: Platz um Kirche gesperrt
Bockhorn bremst besseren Busverkehr aus
Im Kreistag wurde rege um die Verbesserung des Busverkehrs in den östlichen Landkreis  gerungen worden.  Im Mittelpunkt stand ausgerechnet der, der 2020 Landrat von …
Bockhorn bremst besseren Busverkehr aus
Fridays for Future am Moosweg: „Unser Herdweg soll bleiben wie es ist“
Bürger aus Herdweg haben am Moosweg Fridays for Future organisiert. Hintergrund ist die Herausnahme von Flächen im Landschaftsschutzgebiet.
Fridays for Future am Moosweg: „Unser Herdweg soll bleiben wie es ist“
Finanzspritze für Finsings Feuerwehr
Für das neue Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug HLF 20 der Feuerwehr Finsing hat die Regierung jetzt einen Zuschuss bewilligt. 
Finanzspritze für Finsings Feuerwehr

Kommentare