+
Mit einem Privatjet kam eine Frau (25) am Flughafen München an - und wurde sofort festgenommen.

Fahndung nach ihr lief

Frau landet mit Privatjet am Flughafen München - beim Aussteigen steht die Polizei schon bereit

  • schließen

Erst mal Schluss mit Luxus war am Montag für eine 25 Jahre alte Kroatin, die mit dem Privatjet am Münchner Flughafen eingeschwebt war. Die Bundespolizei hat sie festgenommen.

Flughafen München - Deren Sprecher Christian Köglmeier berichtet, dass die Behörden nach der Kroatin gefahndet hätten, weil sie eine Geldstrafe über 550 Euro wegen Schwarzfahrens in der Münchner S-Bahn nicht bezahlt hatte. Bereits 2015 war sie dabei erwischt worden. Seit 2017 war sie nach Missachtung des Urteils des Amtsgerichts München zur Fahndung ausgeschrieben.

Kroatin regelt die Sache direkt am Flughafen München

Angesichts des Privatjets dürfte dieses Versäumnis nicht an den wirtschaftlichen Verhältnissen der jungen Dame gelegen haben. Ins Gefängnis musste die 25-Jährige aber nicht, denn trotz des teuren Flugs war sie in der Lage, die ausstehende Summe zu begleichen. Danach konnte sie die Wache verlassen.

Video: Privatjet nur für Posting-Fotos chartern

Lesen Sie auch: 

Vor den Augen der Ehefrau: 44-Jähriger zwischen zwei Lkw zerquetscht

Aus der Sonne in den Knast: Münchner kehrt von Karibik-Urlaub heim - dann klicken die Handschellen

Riesen-Ärger wegen Pannen im Schneechaos: BOB beschwert sich beim Verkehrsminister

Chaos am Flughafen München: Hunderte Flüge fallen aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Buchner Bixn
Mit kleinen Veränderungen im Vorstand geht die Dirndlschaft Buchner Bixn ins fünfte Vereinsjahr. Seit der Gründung ist viel passiert. 2014 mit 26 Mitgliedern gestartet, …
Immer mehr Buchner Bixn
Hackschnitzel aus der Region?
Die Debatte fokussierte sich auf eine Pellets- oder Hackschnitzelheizung. Mehrheitlich votierte der Gemeinderat für den Grundsatzbeschluss eines Nahwärmesystems gegen …
Hackschnitzel aus der Region?
Musikalische Weltreise bringt die Farben zurück
Ein kunterbuntes Vergnügen erlebten am Sonntagnachmittag die Gäste des Fördervereins der Kinder Ottenhofen. Dessen Theatergruppe Smeillers lieferte mit „1000 Farben hat …
Musikalische Weltreise bringt die Farben zurück
Ärger über Bund Naturschutz
Der Blutdruck stieg wieder bei der Stellungnahme des Bund Naturschutz, dem das geplante Neubaugebiet an der Prisostraße viel zu groß ist.
Ärger über Bund Naturschutz

Kommentare