+
Vereidigt wurden die neuen Bundespolizisten im – derzeit stillgelegten – Terminal 1. 

Verstärkung am Flughafen München

Bundespolizei: 37 neue Beamte

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Verstärkung für die Bundespolizei am Münchner Flughafen: Dort wurden nun 32 neue Beamte begrüßt und vereidigt. Los ging es freilich erst einmal mit einem Corona-Schnelltest.

Flughafen – „Trotz Lockdowns und Rückgang des Flugverkehrs sorgen die Bundespolizisten weiter auf hohem Niveau für die Sicherheit des Flughafens, der Mitarbeiter und der verbliebenen Passagiere. Daher werden jede Frau und jeder Mann dringend gebraucht“, erklärt Bundespolizeisprecher Christian Köglmeier. Die Beamten haben eine zweieinhalbjährige praxisbezogene Ausbildung hinter sich. Köglmeier gibt zu, dass die Personalzuteilung diesmal deutlich geringer ausgefallen sei. Das liege an den Corona-Beschränkungen, die die Einarbeitung erschwere. Nun werden die Beamten auf die Herausforderungen eines Großflughafens vorbereitet. Die Bundespolizei ist mit 1500 Beschäftigten viertgrößter Arbeitgeber am Moos-Airport.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare