Puck trifft Piste

FMG wird Sponsor des EHC Red Bull München

  • schließen

Die FMG sponsort bereits die Bayern-Basketballer und unzählige Amateurvereine aus der Region. Jetzt kommt mit dem EHC ein weiterer Profiverein dazu.

Flughafen – Der Flughafen München schätzt den sportlichen Wettbewerb – nicht nur mit anderen Airports. Die FMG und die Basketballer des FC Bayern München verbindet bereits eine Sponsoring-Partnerschaft. 

Jetzt ist eine zweite dazugekommen – mit dem Eishockeyverein EHC Red Bull München. „Eishockey ist eine der beliebtesten Mannschaftssportarten in Deutschland. Auch der anhaltende Erfolg des Münchner Airports ist eine Teamleistung“, meint FMG-Chef Michel Kerkloh. So sieht es auch Christian Winkler, Geschäftsführer des EHC Red Bull München: „Der Flughafen zählt zu den erfolgreichsten Airports Europas, wir standen im Februar im Finale der Champions League. Mit der FMG als neuem Partner können wir unser Premiumsegment also geradezu perfekt ausweiten und aufwerten.“

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate bei zwölf Tagen – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 442 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Die Verdopplungsrate sinkt damit weiterhin und liegt bei zwölf Tagen.
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate bei zwölf Tagen – Newsticker
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Mit extrem hohem Fallaufkommen schlägt ein Hotspot sogar New York
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Mit extrem hohem Fallaufkommen schlägt ein Hotspot sogar New York
Auf der FTO: Lieferwagen brennt aus, Oberdinger kommt mit Schrecken davon
Mit dem Schrecken davongekommen ist ein Oberdinger, dessen Lieferwagen am Dienstagmorgen auf der Flughafentangente Ost (FTO) komplett ausgebrannt ist.
Auf der FTO: Lieferwagen brennt aus, Oberdinger kommt mit Schrecken davon
Rotary-Club unterstützt die Dorfener Tafel
Mit einer Sachspende unterstützt der Rotary-Club Dorfen in der Corona-Krise die örtliche Tafel. Mitglieder haben Grundbedarf im Wert von 500 Euro eingekauft.
Rotary-Club unterstützt die Dorfener Tafel

Kommentare