+
Wer anderen eine Grube gräbt, sorgt dafür, dass in ein paar Jahren die S-Bahn auch von Erding aus bis an den Flughafen fährt. Der Tunnel am Vorfeld Ost entsteht zurzeit.

Das ist 2019 alles geplant

Großbaustelle Flughafen München: 14 Projekte - und kaum eines hat mit Fliegen zu tun

  • schließen

Das gab’s in der 27-jährigen Geschichte des Flughafen München noch nie: 14 große Bauprojekte parallel. Die wenigsten betreffen den Flugverkehr.

Flughafen München - Deutschlands zweitgrößter Flughafen befindet sich in einem tief greifenden Wandel. Unter den Vorhaben befinden sich auch zwei sehr große. Im Osten des Terminals 2 wird seit Sommer 2018 der Tunnel für den S-Bahn-Ringschluss in Richtung Erding gegraben. Diesen wird die FMG nach Fertigstellung der Deutschen Bahn überlassen. Die 1,8 Kilometer lange Strecke soll bis 2025 bis zur neuen Haltestelle und Wendeanlage in Schwaigerloh (Gemeinde Oberding) befahrbar sein.

Großbaustelle Flughafen München: Neuer Pier senkrecht zum Terminal 1

Senkrecht zum Terminal 1 entsteht der neue, 350 Meter lange T1-Pier. Ab 2023 kann hier ein gutes Dutzend zusätzlicher Maschinen andocken. Im Terminal selbst steht dann eine deutlich größere Fläche für Geschäfte zur Verfügung.

Lesen Sie auch: Flughafen-München-Raser erschießt Polizisten in Triest

Großbaustelle Flughafen München: Neuer Handwerkerhof für Malteser

Nördlich der 2018 fertiggestellten Immobilienzentrale an der Nordallee baut die FMG bis 2020 einen neuen Handwerkerhof. Hier könnte auch die Malteser-Rettungswache endlich eine dauerhafte und ausreichend groß bemessene Bleibe finden.

Teils tumultartige Szenen haben sich am Flughafen München in einer Maschine der türkischen Fluggesellschaft Sun Express abgespielt.

Daran angrenzend ist das neue Logistikzentrum der FMG und mehrerer Tochtergesellschaften geplant. Damit entfallen extern angemietete Flächen. In dessen Nachbarschaft erweitert der Flughafen sein Stellplatzangebot um die so genannten Parkpaletten P 43 und P 44, unter anderem für den neuen Hightech-Standort LabCampus. In unmittelbarer Nähe des Towers realisiert der Airport das Parkhaus P 22 mit insgesamt 2400 Stellplätzen für Passagiere und Mitarbeiter. Die ersten 700 sind ab 2020 verfügbar, der Rest 2021.

Lesen Sie auch: Flughafen München: Oma (39) will ihrem Enkel (1) in die USA abhauen

Flughafen München: Neues Budgest Hotel von Ibis wächst in die Höhe

Neben der Brücke über die Zentralallee von der Autobahn A92 zu den Terminals haben Arbeiter den Boden für das dritte Flughafenhotel bereitet. Ab Ende 2021 bietet Ibis-Budget eigenen Angaben zufolge preiswertes Übernachten in 350 Zimmern an. Betreiber wird die FMG-Tochter Allresto sein.

Auch interessant: Zu viele Kurzstreckenflüge am Flughafen München - SPD fordert radikale Änderungen

Bis Ende kommenden Jahres soll die Verkehrserschließung im Osten des Moos-Airports verbessert sein. Die Erdinger Allee wird ab der Flughafentangente Ost (FTO) vierspurig ausgebaut. In diesem Zuge entsteht der neue Südring, der zwei Zufahrten zu den Terminals erlaubt.

Für eine bessere straßenseitige Erschließung sorgt zudem der Knoten West Null. Er wird benötigt, um die neuen Areale im Westen des Flughafens anzubinden. Zentrales Bauwerk ist eine zweite Brücke über die Zentralallee.

Flughafen München: BMW und Audi errichten Neues

Davon profitieren wird unter anderem Audi. Der Ingolstädter Konzern errichtet ein weiteres Testcenter mit öffentlicher Stromtankstelle. Mit der Inbetriebnahme rechnet Audi bis Sommer 2019.

Auch BMW tritt im Westen des Flughafens als Bauherr auf. Noch heuer dürfte das neue BMW-Servicezentrum an den Start gehen.

Ebenfalls auf dem LabCampus schultert die FMG ihr Schulungszentrum Airport Academy mit 14 500 Quadratmetern Nutzfläche. Direkt daneben wächst ein weiteres Bürogebäude mit 30 000 Quadratmetern Nutzfläche in die Höhe.

Viele dieser Vorhaben zeigen, dass die FMG neue und zusätzliche Wege sucht, als Unternehmen weiter stabil und profitabel zu bleiben. Finanzvorstand Thomas Weyer sagte der Flughafenzeitung Motion, dass man gegen temporäre konjunkturelle Schwankungen gewappnet sei. Vor dem Hintergrund weltwirtschaftlicher Unsicherheiten und des internationalen Wettbewerbs im Luftverkehr „dürfen wir uns allerdings nicht allein auf die Erlöse aus dem klassischen Aviation-Segment verlassen. Daher ist es wichtig, dass wir uns breiter aufstellen“. Deshalb erschließe man „neue strategische Geschäftsfelder“. Allein der LabCampus soll nach Berechnung Weyers nach dem Endausbau 20 bis 25 Millionen Euro in die FMG-Kasse spülen – pro Jahr.

Flughafen München - alles zum Thema finden Sie in unserem eigenen Ressort. Lesen Sie zum Beispiel auch: Flughafen München: Luftamt will Sicherheitskontrollen komplett ändern. Sowie: Ekel-Fund am Münchner Flughafen erschreckt selbst erfahrene Zollbeamte. Ein Münchner erlebt unterdessen am eigenen Leibe den Behördenirrsinn. Denn eigentlich wollte er zu seiner Familie nach Thailand ziehen - stattdessen lebt er nun am Flughafen München.

Mysteriöser Tod nach Notlandung am Münchner Flughafen - war es Mord?

Ein Chinese (48) ist nach einer Notlandung am Flughafen München verstorben. Dabei könnte es sich um einen perfiden Auftrags-Mord handeln.

Lesen Sie auch: Ziemlich sauer waren Gäste am Flughafen Nürnberg am Wochenende. Erst mit zwei Tagen Verspätung startete ihr SunExpress-Flug nach Hurghada. Dann kam es noch verrückter.

Schlechte Nachrichten für alle, die vom Flughafen Memmingen in den Urlaub starten wollten. Denn der beliebte Flughafen wird für zwei Wochen komplett gesperrt.

Am Münchner Flughafen ist wieder eine Sicherheitspanne aufgetreten. Der Terminal 1 wurde teilweise gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Preisschock beim Finsinger Tribünen-Neubau
600 000 Euro mehr hätte der Tribünen-Neubau des FC Finsing kosten sollen. Dann wurde der Rotstift angesetzt - dennoch bleiben Mehrkosten von rund 175 000 Euro.
Preisschock beim Finsinger Tribünen-Neubau
Am Flughafen München machte ein Mann Ärger- Inzwischen erschoss er zwei Polizisten in Triest
Alejandro M. hat in Triest zwei Polizisten erschossen. Der 29-Jährige war 2018 am Flughafen München auffällig geworden, als er in den Sicherheitsbereich eindrang.
Am Flughafen München machte ein Mann Ärger- Inzwischen erschoss er zwei Polizisten in Triest
Ampel frühestens 2021: Unfallschwerpunkt an B15-Kreuzung bleibt bestehen
Wer die Zustände auf der B15 schon jetzt als Verkehrschaos sieht, wird 2020 sein blaues Wunder erleben. Dann ist ein halbes Jahr komplett gesperrt. Trotzdem wird eine …
Ampel frühestens 2021: Unfallschwerpunkt an B15-Kreuzung bleibt bestehen
Begegnungstag am Samstag: Forstern trifft die Welt
Ein Begegnungstag findet am Samstag, 19. Oktober, in der Grundschule Forstern statt. Die Vereine stellen sich vor, und die Bürger sollen miteinander ins Gespräch kommen.
Begegnungstag am Samstag: Forstern trifft die Welt

Kommentare