+
Die Waffe war im Buch versteckt.

James Bond lässt grüßen

Frau kauft Urlaubslektüre im Internet - am Flughafen folgt dann der große Schock

  • schließen

Damit hatte sie nicht gerechnet: Eine Oberfränkin hat sich für ihren Ägypten-Urlaub eine Reiselektüre im Internet gekauft. Leider hatte sie diese vor Urlaubsantritt nie aufgeschlagen - und wurde beinahe verhaftet.

München Flughafen - Entspannte Urlaubslektüre? Wohl kaum! Was die Bundespolizei bei der Abflug-Kontrolle in dem Buch einer 59-jährigen Oberfränkin stammt, hätte eigentlich besser in einen James-Bond-Film gepasst. Das Kurioseste aber: Die Dame wusste offenbar nicht mal davon.

Flughafen München: Kurioses Handgepäck - Waffe in Urlaubslektüre versteckt

Aus dem Buch, dass die Dame im Handgepäck mitführte, waren einige Seiten herausgeschnitten. In der Aushöhlung lag eine Pistole versteckt. Das Röntgengerät entdeckte die Waffe natürlich sofort. Als die Polizei die Reisende deshalb aufhalten wollte, konnte die das zunächst gar nicht glauben.

Schließlich deckte sich die Geschichte auf: Die Frau hatte das Buch online gekauft - und vor der Reise nicht aufgeschlagen. Nun soll geklärt werden, ob es sich bei der Waffe um eine funktionsfähige Pistole handelt. Die Polizei ermittelt zu dem Fall. 

Flughafen München: Luftamt will Sicherheitskontrollen komplett ändern

Die Dame aus Oberfranken durfte ihre Reise nach Ägypten schließlich antreten allerdings ohne ihre bleierne Reiselektüre.

Lesen Sie auch:

Abschiebung eskaliert: Bundespolizist am Münchner Flughafen schwer verletzt

Aufenthalt am Münchner Flughafen wird für hochschwangere Mutter zum Höllentrip

67-Jährige kassiert jahrelang Sozialhilfe - in Wirklichkeit ist sie reich

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreder: Volksbegehren wichtig, aber zu wenig praxisnah
Zu einem jagdlichen Frühschoppen mit dem Thema „Für mehr Artenvielfalt in den Revieren“ hatte Thomas Schreder in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreisjagdverbands …
Schreder: Volksbegehren wichtig, aber zu wenig praxisnah
Vieregg: Bahn muss ganz neu planen
Die Planungen für den Bahnausbau müssen im Bereich Dorfen von der Deutschen Bahn grundlegend geändert werden. Davon ist der mit einer Alternativplanung von der Stadt …
Vieregg: Bahn muss ganz neu planen
Stiftung soll Wasserschloss beleben
Es war eine schwierige Geburt. Viele Fragen galt es zu klären. Letztlich entschieden die Mitglieder des Fördervereins Wasserschloss eine „Förderstiftung Wasserschloss“ …
Stiftung soll Wasserschloss beleben
Groove mit der Boogie-Kathi
33 ist ja eine Schnapszahl und so darf auch ruhig auf die 33. Ausgabe der Erdinger Boogie-Woogie Nacht am Samstag, 30. März, um 20 Uhr angestoßen werden.
Groove mit der Boogie-Kathi

Kommentare