Am Flughafen

Mörder (25) bei der Einreise gefasst

  • schließen

Flughafen – Einen international gesuchten Mörder haben Bundespolizisten am Donnerstagabend am Flughafen festgenommen. Nach dem Schweizer (25), der mit einem Flieger aus Istanbul gelandet war, haben die Behörden seit Anfang Februar gefahndet.

Er soll einen Kontrahenten nach einer Disko-Schlägerei hinterhältig erstochen haben. Nachdem der Züricher laut Zeugenaussagen zusammen mit mehreren Komplizen auf das spätere Opfer eingetreten hatte, ließen die Schläger wohl zunächst von ihm ab. Dann trafen der 25-Jährige und das Opfer laut Bundespolizei erneut aufeinander – dabei soll der Tatverdächtige ihm unvermittelt ein Messer in die Brust gestoßen haben. 

Jetzt aber ist der Züricher, der wohl unmittelbar nach der Tat geflüchtet war, im Fahndungsnetz der Bundespolizei am Münchner Airport hängen geblieben. Bei der Einreisekontrolle klickten die Handschellen. Jetzt sitzt er in Auslieferungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Dorfen: Das schönste Pokal-Aus aller Zeiten
Der TSV Dorfen hat das Pokal-Spiel gegen den TSV 1860 München verloren. Und doch hat er alles richtig gemacht.
TSV Dorfen: Das schönste Pokal-Aus aller Zeiten
Eine Madonna für Langenpreising
Der Langenpreisinger Josef Wurzer schenkt seiner Heimatgemeinde eine Schnitzarbeit. Sie ist der berühmten Stalingrad-Madonna nachempfunden.
Eine Madonna für Langenpreising
Feldspritze steht Kopf
Ein größeres Malheur ist einem Landwirt auf der Ortsdurchfahrt Moosinning passiert. Seine Feldspritze mit 2600 Liter Wasser  riss sich los.
Feldspritze steht Kopf
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Reine Muskelkraft war beim Pflug-Wettziehen im Rahmen des Oldtimer-Treffens der Feuerwehr Eicherloh gefragt.
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft

Kommentare