Am Flughafen

Mörder (25) bei der Einreise gefasst

  • schließen

Flughafen – Einen international gesuchten Mörder haben Bundespolizisten am Donnerstagabend am Flughafen festgenommen. Nach dem Schweizer (25), der mit einem Flieger aus Istanbul gelandet war, haben die Behörden seit Anfang Februar gefahndet.

Er soll einen Kontrahenten nach einer Disko-Schlägerei hinterhältig erstochen haben. Nachdem der Züricher laut Zeugenaussagen zusammen mit mehreren Komplizen auf das spätere Opfer eingetreten hatte, ließen die Schläger wohl zunächst von ihm ab. Dann trafen der 25-Jährige und das Opfer laut Bundespolizei erneut aufeinander – dabei soll der Tatverdächtige ihm unvermittelt ein Messer in die Brust gestoßen haben. 

Jetzt aber ist der Züricher, der wohl unmittelbar nach der Tat geflüchtet war, im Fahndungsnetz der Bundespolizei am Münchner Airport hängen geblieben. Bei der Einreisekontrolle klickten die Handschellen. Jetzt sitzt er in Auslieferungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am zweiten Tag ist Barkeeper geständig
Kehrtwende im Prozess gegen einen Afghanen, dem sexueller Missbrauch einer Widerstandsunfähigen vorgeworfen wird:
Am zweiten Tag ist Barkeeper geständig
Erdingerin (43) in Olching vermisst
Wo ist Marta Cacho? Die 43-Jährige, die einige Zeit in Erding gelebt hat und einen Wagen mit Erdinger Kennzeichen fährt, ist seit Mittwochabend, 20 Uhr, in Olching …
Erdingerin (43) in Olching vermisst
König von Thailand „abgeschossen“: Das erwartet die beiden Burschen
Zwei Buben (13, 14) haben beim Hantieren mit Softair-Pistolen den Tross des thailändischen Königs beim Radeln getroffen. Was die Burschen nun erwartet und welche neuen …
König von Thailand „abgeschossen“: Das erwartet die beiden Burschen
Orientierungslos im Bademantel
Ein verwirrter und orientierungsloser Mann hat am Mittwochmorgen die Erdinger Polizei auf Trab gehalten. So ging die Geschichte aus: 
Orientierungslos im Bademantel

Kommentare