Am Flughafen

Mörder (25) bei der Einreise gefasst

  • schließen

Flughafen – Einen international gesuchten Mörder haben Bundespolizisten am Donnerstagabend am Flughafen festgenommen. Nach dem Schweizer (25), der mit einem Flieger aus Istanbul gelandet war, haben die Behörden seit Anfang Februar gefahndet.

Er soll einen Kontrahenten nach einer Disko-Schlägerei hinterhältig erstochen haben. Nachdem der Züricher laut Zeugenaussagen zusammen mit mehreren Komplizen auf das spätere Opfer eingetreten hatte, ließen die Schläger wohl zunächst von ihm ab. Dann trafen der 25-Jährige und das Opfer laut Bundespolizei erneut aufeinander – dabei soll der Tatverdächtige ihm unvermittelt ein Messer in die Brust gestoßen haben. 

Jetzt aber ist der Züricher, der wohl unmittelbar nach der Tat geflüchtet war, im Fahndungsnetz der Bundespolizei am Münchner Airport hängen geblieben. Bei der Einreisekontrolle klickten die Handschellen. Jetzt sitzt er in Auslieferungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krzizok bleibt an der Spitze
Janine Krzizok wird den Kreisverband Erding der Frauen-Union (FU) für weitere zwei Jahre führen. Bei der Kreisdelegiertenversammlung wurde sie einstimmig wiedergewählt.
Krzizok bleibt an der Spitze
Endlich am Ziel: Kein Tag ohne Panne, aber immer im Plan
Zwölf junge Leute aus Schwindkirchen und Umgebung haben am 5. Mai ein großes Abenteuer begonnen.
Endlich am Ziel: Kein Tag ohne Panne, aber immer im Plan
Der Zeltplatz nimmt langsam Gestalt an
Ein neuer Jugendzeltplatz im Landkreis Erding. Das war das zentrale Thema bei der Vollversammlung des Kreisjugendrings Erding im katholischen Pfarrzentrum Taufkirchen.
Der Zeltplatz nimmt langsam Gestalt an
Erhöhte Waldbrandgefahr
Achtung: Die Behörden warnen wieder vor einer massiven Waldbrandgefahr. Jetzt ist jeder gefordert, dass nichts passiert.
Erhöhte Waldbrandgefahr

Kommentare