1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Flughafen München

Schmuggler mit 170 Stangen Zigaretten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Timo Aichele

Kommentare

null
© Hauptzollamt München

Mehrere Koffer voller Zigaretten wollte ein 22-Jähriger an den Zöllnern am Flughafen München vorbeischieben. Doch die Beamten schöpften Verdacht.

Flughafen - 170 Stangen Zigaretten wollte ein Mann am Zoll des Flughafens München vorbei schmuggeln. Das meldet das Hauptzollamt München in einer Pressemitteilung. Der 22-Jährige ging durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren, die Zöllner baten ihn dennoch zur Kontrolle. Dabei fanden die Zöllner in mehreren Reisekoffern insgesamt 170 Stangen Zigaretten. „Eine so große Menge an Zigaretten ist nicht alltäglich. Der Mann wurde festgenommen und sitzt derzeit in Untersuchungshaft“, erklärt Thomas Meister, Pressesprecher des Hauptzollamts. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München übernommen. Bei der Einreise nach Deutschland dürfen 200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 50 Zigarren oder 250 Gramm Rauchtabak eingeführt werden. Der Reisende muss allerdings mindestens 17 Jahre alt sein. 

Lesen Sie auch: Mann ist 19 Jahre lang auf der Flucht - am Flughafen klicken die Handschellen

Auch interessant

Kommentare