+
Das Röntgenbild ist der Beweis: Deutlich sind die vielen kleinen Drogentütchen erkennbar.

Der Mann machte auf die Zöllner einen sehr nervösen Eindruck

Lebensgefahr: 97 Tütchen voller Kokain im Bauch

  • schließen

Der Zoll am Münchner Flughafen hat ein Kilo Kokain sichergestellt. Der Kurier trug die Beute nicht AM, sondern IM Körper. Ein lebensgefährliches Unterfangen.

Flughafen – Experten nennen sie Bodypacker – Drogenkuriere, die den Stoff schlucken, um von der Polizei nicht behelligt zu werden. Dabei setzten sie ihr Leben aufs Spiel. Denn reißt nur ein Beutelchen voller Kokain, bedeutet das meist den sicheren Tod.

Gleich 97 Tütchen hatte ein 40-Jähriger im Magen, den der Zoll am Flughafen München aus dem Verkehr zog. In Polizeibegleitung musste der Mann so lange im Krankenhaus bleiben, bis alle Sackerl auf natürlichem Weg ausgeschieden waren.

Der Mann, der aus Brasilien gekommen war und nach Spanien weiterreisen wollte, war laut Zoll-Sprecherin Marie Müller durch seine Nervosität aufgefallen. Ein Wischtest fiel positiv aus. Beim Röntgen wurden die Drogen im Bau sichtbar. „Wir konnten insgesamt eine Kilo Kokain sicherstellen“, so Müller. Das Amtsgericht Landshut erließ Haftbefehl gegen den 40-Jährigen.  ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fraunberger findet Impfscheine aus dem Jahr 1885 auf seinem Dachboden
Einen ganz besonderen Fund, der bestens zur aktuellen Situation passt, hat der 80-jährige Bartholomäus Lechner aus Großhündlbach (Gemeinde Fraunberg) auf seinem …
Fraunberger findet Impfscheine aus dem Jahr 1885 auf seinem Dachboden
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate bei zwölf Tagen – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 442 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Die Verdopplungsrate sinkt damit weiterhin und liegt bei zwölf Tagen.
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate bei zwölf Tagen – Newsticker
Rekordergebnis trotz verkürzter Christmas-Hill-Zeit
Ein Rekord-Spendenergebnis von 16 000 Euro kam beim diesjährigen Christmas Hill in Ottenhofen zusammen.
Rekordergebnis trotz verkürzter Christmas-Hill-Zeit
Landkreis Erding: Corona-Virus erreicht Pflegeheime
Das Corona-Virus hat die Pflegeheime erreicht. Das Landratsamt bestätigte drei Covid-19-Fälle in drei der 15 Senioren- und Behinderteneinrichtungen im Landkreis.
Landkreis Erding: Corona-Virus erreicht Pflegeheime

Kommentare