Blaulicht
+
Verkehrskontrolle

Junger Mann gerät in Polizeikontrolle

Kuriose Spritztour: Vermisster 18-Jähriger in Papas Uniform unterwegs - am Flughafen endet seine Ausflugsfahrt

  • VonTimo Aichele
    schließen

Die Eltern hatten ihren 18-jährigen Sohn vermisst gemeldet. Der junge Mann lieh sich die Flugbegleiteruniform seines Vater und geriet am Flughafen in eine Polizeikontrolle.

Flughafen – Ein junger Autofahrer in Flugbegleiteruniform – das ist am Flughafen an sich nicht ungewöhnlich. Eine Verkehrskontrolle auf der Terminalstraße Mitte brachte aber am Dienstag gegen 18.20 Uhr dann doch Interessantes zutage, berichtet der Flughafenpolizei.

Flughafen München: Azubi „leiht“ sich Auto und Flugbegleiteruniform seines Vaters

Eine Streifenbesatzung überprüfte einen grauen Fiat Tipo, der von einem 18-jährigen Auszubildenden aus Wolfratshausen gesteuert wurde. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann von den Eltern als vermisst gemeldet worden war.

Auch nach dem Fiat wurde gesucht, der Sohn hatte sich das Auto ohne Wissen des Vaters „ausgeliehen“. „Für einen Ausflug zum Flughafen sollte man aber auch die passende Kleidung tragen“, schreibt Michael Pemler von der Flughafenpolizei. Nachdem der Vater berufsbedingt eine Flugbegleiteruniform im Schrank hatte, schien das für den Azubi genau das richtige Outfit zu sein, so Pemler.

Flughafen München: Polizisten beenden Ausflugsfahrt

Die Polizisten beendeten die Ausflugsfahrt und übergaben sowohl den jungen Mann als auch das Auto in die Obhut der großen Schwester. Die Polizeiinspektion Flughafen hat die Ermittlungen wegen unbefugten Gebrauchs des Kraftwagens aufgenommen und wird noch einige offene Fragen, unter anderem auch den Hintergrund der geborgten Uniform, klären.

Noch mehr Nachrichten vom Flughafen München lesen Sie hier. Weitere Nachrichten aus der Region Erding gibt es hier. Übrigens: Alle Entwicklungen und Ergebnisse zur anstehenden Bundestagswahl aus Ihrer Region sowie alle anderen wichtigen Geschichten aus der Region Erding gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare