Dr. Dr. Heribert Stich. Foto: awe

Gesundheitsamt hat einen neuen Chef

Erding - Der Chefsessel im Erdinger Gesundheitsamt ist seit zwei Wochen wieder besetzt. Nachfolger des ans bayerische Gesundheitsministerium gewechselten Dr. Wolfgang Hierl ist Dr. Dr. Heribert Stich.

Der 49-Jährige war zuvor stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes Dingolfing-Landau. Mit Stich, der mit seiner Lebensgefährtin in Isen lebt, steht der Erdinger Behörde ein ausgewiesener medizinischer Fachmann vor.

Stich studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und machte die Facharztausbildung als Allgemeinmediziner. Zudem erwarb er Kenntnisse in der Sportmedizin, in Naturheilverfahren und in der suchtmedizinischen Grundversorgung. In Bielefeld absolvierte Stich einen weiteren Studiengang, den der Gesundheitswissenschaft mit dem Abschluss als Master of Public Health. Hier erwarb er seinen zweiten Doktortitel. An der Fernuniversität Hamburg sowie an der Medizinischen Fakultät der LMU nimmt Stich Lehraufträge war.

Dass das Erdinger Amt zu besetzen ist, weiß Stich seit seiner Zeit mit Vorgänger Hierl im Ministerium. Der 49-Jährige bewarb sich mit Erfolg: Seit 17. Januar ist er Behördenleiter an der Bajuwarenstraße 3. Der Mediziner bekennt, dass ihn Erding unter anderem wegen der Zuständigkeit für den Flughafen gereizt habe. „Das hat nicht jedes Amt.“ Erste Blicke hinter die Kulissen habe er bereits geworfen. „Das wird eine hochspannende Aufgabe“, freut sich Stich.

(Hans Moritz)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare