1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Flughafen München

Jakob Schwimmer: Ringschluss-Tunnel steht Erding zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erding - Für Jakob Schwimmer führt an einer Untertunnelung Erdings kein Weg vorbei, wenn der Ringschluss gebaut wird. Sein Vorbild ist München.

Der CSU-Landtagsabgeordnete Jakob Schwimmer will ausgerechnet mit einer Forderung des Münchner SPD-Oberbürgermeisters Christian Ude für den Ringschluss-Tunnel unter Erding argumentieren. Im Zuge der Verbesserung der Schienenanbindung des Flughafens an die Landeshauptstadt über den Ost-Korridor verlangt die Stadt München eine unterirdische Streckenführung. Das gilt sowohl für eine zweite Stammmstrecke als auch für den von der Münchner CSU favorisierten Nordtunnel. „Was für München recht und billig ist, kann man Erding nicht verwehren“, sagte Schwimmer am Sonntag beim Empfang der Jungen Union, „ein Tunnel steht uns zu“.

Er sieht die Kreisstadt nicht in der Rolle, die um Verbesserungen betteln müsse. „Hier geht es um eine infrastrukturelle Verpflichtung“, so der Parlamentarier. Der Flughafen sei schlecht erschlossen. „Ein Gleis von Westen her reicht nicht, im Osten muss sich etwas tun, da sind die Airport-Inhaber Bund, Land und Stadt München in der Pflicht“, so der Bürgermeister von St. Wolfgang unter Applaus.

Er will das Wirtschaftsministerium weiter drängen, belastbare Pläne auf den Tisch zu legen. „Das Fenster, bundespolitisch bedeutsame Projekte jetzt anzuschieben, ist nicht lange offen. Es muss jetzt etwas passieren.“

Am Rande des Empfangs sagte Bundestagsabgeordneter Max Lehmer, er stehe in ständigem Kontakt mit Parteifreund und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. „Von ihm weiß ich, dass er die Notwendigkeit des Ringschlusses und der Walpertskirchener Spange sieht. Er kann aber nicht aktiv werden, so lange der Freistaat die Pläne nicht vorgelegt hat.“

Über die jüngst wieder aufs Tablett bekommene Südeinschleifung der Walpertskirchener Spange zeigte sich Lehmer im Gespräch mit unserer Zeitung verwundert. „Die bisher bekannte Variante ist raumgeordnet. Das heißt doch, dass in diesem Zuge Alternativen geprüft worden sein müssen.“

(Hans Moritz)

Auch interessant

Kommentare