+
Bunt und einladen: Der Weihnachts- und Wintermarkt des Airports München.

Enttäuschung schon vorab

Münchner Flughafen eröffnet Wintermarkt - „Wirklich sehr rückständig“

  • schließen

Weihnachten auf dem Airport: Am Münchner Flughafen ist es bereits Mitte November festlich. Doch es gibt auch Kritik.

  • Als erster Weihnachtsmarkt im Großraum München öffnete der Markt des Flughafens am Freitag.
  • Die Vorfreude ist groß - doch es finden sich auch Kritiker.
  • Sie vermissen erneut eine Serviceleistung am Airport.

Flughafen München - „Ja is' denn heut schon Weihnachten?!“ - nein, noch nicht. Und Winter eigentlich auch noch nicht, doch trotzdem hat der traditionelle Weihnachts- und Wintermarkt auf dem Forum des Flughafens München seit Freitag schon geöffnet. Es gibt eine große Eisfläche, 40 Aussteller und Gastronomen, abendliche Lichterfahrten um den Airport und weihnachtliche Live-Musik. Halt ein buntes und stimmungsvolles Ambiente zum Weihnachtsfest und passend zur anbrechenden winterlichen Jahreszeit. Der Flughafen selbst spricht gar von einer „Zauberlandschaft“.

Lesen Sie auch: Am Flughafen München haben Bundespolizisten eine Familie aus Venezula aufgegriffen. Die drei Personen, darunter ein Kleinkind, war in Todesangst aus ihrem Heimatland geflohen.

Flughafen München eröffnet Wintermarkt - schon meldet sich ein Kritiker 

Doch wenig zauberhaft findet ein Facebook-Kommentator, dass ein Service immer noch nicht angeboten wird. „Kann man endlich an allen Ständen mit Karte zahlen“, fragt er auf der Facebook-Seite Munich Airport nach. Die - für ihn - ernüchternde Antwort: „Das wird in diesem Jahr nicht möglich sein“. Das wiederum empfindet der Facebook-Fan des Flughafens als „sehr schade“ und sogar als „sehr rückständig“. Ein anderer Facebook-Kommentator pflichtet ihm bei: „Selbst auf Tollwood kann z.B. mit Bluecode bezahlen.“ 

Weihnachts- und Wintermarkt des Flughafens Münchens - Diskussion auf Facebook 

Andere Flughafen-Besucher können diese Einwände gar nicht verstehen. „Ich sehe oft Leute aus dem Ausland, die ein paar Euro immer dabei haben. Für andere wären die Wechselstuben in beiden Terminals* doch eine Alternative“, kommentiert eine Facebook-Userin. Zu umständlich entgegnet der Kritiker darauf, das würde sich auf den Umsatz des Wintermarktes auswirken - so seine Prognose. Ein weiterer Kommentator verliert die Geduld: „Dann hebt halt Geld ab, meine Güte!“

Andere Kommentatoren beschäftigten sich vorab gar nicht mit der Bezahlung - die Vorfreude ist ihnen wichtiger! „Nach der Landung einen Glühwein“, heißt es beispielsweise in einem anderen Facebook-Kommentar.

Eine Expressbahn zum Münchner Flughafen wird es vorerst nicht geben, berichtet Merkur.de*. Der Airport hat entsprechende Pläne nun begraben. Politiker machen ihrem Ärger Luft.

Hier finden Sie Münchens schönste Weihnachtsmärkte in der Übersicht (Merkur*): Adressen, Öffnungszeiten und Besonderheiten. 

Der Flughafen München ist seit vier Jahren der einzige Five-Star-Airport Europas. Reisende haben ihre eigene Meinung dazu und geben die kuriosesten Bewertungen auf Google ab. Ein Sexualstraftäter wurde am Flughafen München gefasst, weil er diesen groben Fehler machte. 

Lesen Sie auch: Aufsehenerregender Zwischenfall am Fraport! Zwei Flugzeuge stießen am Samstagabend auf dem Rollfeld des Frankfurter Flughafens zusammen.

mag

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdings erster Unverpacktladen: Lela Lose eröffnet
Erding hat seinen ersten Unverpacktladen. Am Donnerstag hat „Lela Lose“ an der Freisinger Straße eröffnet. Und die Auswahl ist groß.
Erdings erster Unverpacktladen: Lela Lose eröffnet
Fraunberger Haushalt: Das Kinderhaus ist der dickste Brocken
Fast 15 Millionen Euro umfasst der Haushaltsplan der Gemeinde Fraunberg fürs kommende Jahr, den der Gemeinderat in seiner Sitzung einstimmig verabschiedet hat. Dabei …
Fraunberger Haushalt: Das Kinderhaus ist der dickste Brocken
Geistiger Brechdurchfall im Netz - ein Kommentar
Soziale Netzwerke - wirklich? Der Ton auf Facebook & Co ist teils entsetzlich und entwürdigend. Das zeigt unter anderem die Dabatte um Christkindlmarkt und …
Geistiger Brechdurchfall im Netz - ein Kommentar
Hilfe fürs Wunschmobil
4000 Euro fürs Herzenswunschmobil: Das Team des Kinderwarenbasars Walpertskirchen hat diese beachtliche Summe ans BRK Erding übergeben.
Hilfe fürs Wunschmobil

Kommentare