+
Nach dem Serienunfall kam es am Montagmorgen auf der Deggendorfer Autobahn zu Behinderungen.

Crash am Flughafen: Polizei sucht zwei Autofahrer

Doppel-Flucht nach Serienunfall

  • schließen

Riskant und rücksichtslos verhalten hat sich ein Autofahrer, der am Montagmorgen auf dem Flughafenzubringer der A92 einen schweren Unfall mit vier Fahrzeugen verursacht und sich dann aus dem Staub gemacht hat.

Flughafen - Thomas Jungmann von der Autobahnpolizei Freising berichtet, dass ein dunkler Pkw auf der Sperrfläche zwischen der A92 Richtung Deggendorf und der Abzweigung zum Flughafen stand. Plötzlich fädelte der Fahrer auf den linken Fahrstreifen ein.

 Ein von hinten nahender Taxi-Fahrer konnte seinen Mercedes der E-Klasse nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er wich nach rechts aus und knallte dabei gegen den Audi R8 eines 28-Jährigen aus dem Kreis Wesel. Der Audi wiederum stieß in der Folge gegen den C-Klasse-Mercedes eines Ingolstädters (52). 

Nicht nur der Verursacher suchte das Weite. Auch der Taxler hielt nur kurz an, besah sein verbeultes Auto und verschwand dann. Der Schaden an den beiden Audis beträgt mindestens 20 000 Euro. Die Verkehrspolizei sucht unter Tel. (0 81 61) 95 20 Zeugen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Ottenhofener Feuerwehr braucht mehr Platz
Die Gemeinde Ottenhofen muss wahrscheinlich in den kommenden Jahren sehr viel Geld in die Pflichtaufgabe Feuerwehr stecken:
Die Ottenhofener Feuerwehr braucht mehr Platz
AK Naturschutz: Hans Fertl macht’s nochmal
Wie geht es weiter mit dem Arbeitskreis Naturschutz Walpertskirchen? Über diese Frage zerbricht sich der 76-jährige Vorsitzende Hans Fertl den Kopf, weil bisher keine …
AK Naturschutz: Hans Fertl macht’s nochmal
Das Riesending von Oberding 
Starkes Bier, starke Sprüche: Kabarettist Wolfgang Krebs in seiner Paraderolle als radebrechender Edmund Stoiber hielt in der Airbräu-Tenne eine über einstündige Rede, …
Das Riesending von Oberding 
Stagnierende Einsatzzahlen, starke Jugendabteilung
Die Freiwillige Feuerwehr Langenpreising hat 2018 mit 93 Einsätzen einen Trend gebrochen: Bisher war immer von steigenden Zahlen bei den Einsätzen die Rede gewesen, nun …
Stagnierende Einsatzzahlen, starke Jugendabteilung

Kommentare