1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Flughafen München

Schwiegereltern in spe bewahren 28-Jährigen vor dem Gefängnis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Flughafen - In letzter Minute konnte am Flughafen ein Gang in die Haftanstalt verhindert werden - durch die eigene Familie.

Das Verhältnis zu den eigenen Schwiegerleuten ist bei vielen Menschen nicht unproblematisch. Sehr geborgen fühlen kann sich hingen ein 28-Jähriger. Ihn bewahrten die Eltern seiner künftigen Gemahlin vor einem Gefängnisaufenthalt.

Der Mann war bereits am Sonntag von Ägypten kommend am Münchner Flughafen eingereist. Bundespolizisten stellten bei der Passkontrolle fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorlag. Der Mann war wegen Unterschlagung zu 5000 Euro Geldstrafe, ersatzweise 120 Tage Haft verurteilt worden.

Zunächst sah alles nach einem Gang ins Gefängnis aus. Doch dann übernahmen seine Schwiegereltern in spe den Betrag und konnten das angehende Familienmitglied mit nach Hause nehmen.

(ham)

Auch interessant

Kommentare