Terminal 2: 60-Millionen-Umbau ist fertig

Flughafen - Passagiere aus Shanghai und Hongkong weihten gestern um fünf Uhr morgens den 1000 Meter langen Glasgang am Münchner Airport ein.

Im Jahr 2003 war das Terminal 2 erst in Betrieb gegangen, nun musste die Flughafen München GmbH weitere 60 Millionen Euro investieren.

Nötig wurde dies durch eine EU-Verordnung, die für alle Passagiere aus Abflugländern außerhalb der EU zusätzliche Sicherheitschecks fordert. Betroffen sind jährlich rund drei Millionen Passagiere. Mit Hilfe des von Architekt Norbert Koch geschaffenen Glasgangs auf dem Terminal-Dach werden nach der Passkontrolle Umsteiger zum Gate, ankommende Reisende zur Gepäckausgabe geführt. Die Umsteigezeiten sollen bei 30 Minuten bleiben. (pir)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion