Die Geschäftswelt am Flughafen öffnet schrittweise wiede r. Foto: A.-T. Friedel/FMG

Weitere Lockerungen am Münchner Flughafen

Läden und Gastro öffnen wieder

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Und noch ein Schritt zurück zur Normalität: Parallel zum schrittweisen Hochfahren des Luftverkehrs öffnen sich am Münchner Flughafen jetzt auch die Pforten verschiedener Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants.

Flughafen – Und noch ein Schritt zurück zur Normalität: Parallel zum schrittweisen Hochfahren des Luftverkehrs öffnen sich am Münchner Flughafen jetzt auch die Pforten verschiedener Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants. Das teilt die Flughafen München GmbH (FMG) mit. So können Passagiere vor ihrem Abflug im Terminal 2 jetzt wieder Duty-Free-Waren erwerben. Die Läden haben täglich von 7.30 bis 19 Uhr geöffnet.Rund ein Dutzend Geschäfte haben mittlerweile wieder ihre Türen aufgesperrt – vom FC Bayern-Fanshop über Modeartikel bis zu Drogeriewaren.

Auch die Flughafengastronomie wartet mit einem größeren Angebot auf. Den Gästen stehen laut FMG acht Bars und Restaurants im Terminalbereich zur Verfügung, darunter auch die Flughafenbrauerei Airbräu mit ihrem überdachten Biergarten.

Eine kontinuierlich aktualisierte Aufstellung aller geöffneten Läden und Restaurants mit Standort und Öffnungszeiten ist im Internet unter: https://www.munich-airport.de/we-are-open-9166639 abrufbar. ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

B 388: Auto erfasst Fußgänger
Schwere Verletzungen erlitten hat am Freitagmittag ein Mann, der bei Taufkirchen unvermittelt auf die B 388 gelaufen ist.
B 388: Auto erfasst Fußgänger
Kommentar: Mindestpreise? Ohne geht‘s wohl nicht
Alles reden von mehr Tierwohl und gesunden Produkten. Und all das aus einer intakten Natur. Wenn man alles in Einklang bringen will, könnten Mindestpreise ein guter Weg …
Kommentar: Mindestpreise? Ohne geht‘s wohl nicht
Als der Kunde im Frisörstuhl starb
Man kennt es höchstens aus alten Mafia-Filmen, dass mal jemand beim Frisör sein Leben lässt. Günther Denzinger hat das tatsächlich erlebt. Und zwar nicht vor dem …
Als der Kunde im Frisörstuhl starb
Preiswürdiges Energiesparen an der Realschule Taufkirchen
Energiesparen mit Ampelsystem: Das haben Schüler der Realschule Taufkirchen entwickelt. Jetzt gab‘s dafür den mit 3500 Euro dotierten Bürgerenergiepreis.
Preiswürdiges Energiesparen an der Realschule Taufkirchen

Kommentare