+
Segen für das Banner: Christina Zimmerer hält die Fahne, die von Anna Zimmerer (l.) und Annika Stadler (nicht im Bild) begleitet wird. Pfarrer Christoph Stürzer (r.) schreitet mit Weihwasser zur Tat. 

Bannerweihe der Landjugend Forstern:

„Der liebe Gott ist immer für uns online“

Eine Party mit Gott: Am Samstagnachmittag fand bei schönem Sommerwetter die feierliche Bannerweihe der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Forstern in der Tadinger Kirche statt.

Forstern/Tading– Die Fahnenabordnungen verschiedener Vereine zogen in die Kirche ein und gruppierten sich an den Seitenwänden im Altarraum. Eine Sprecherin der KLJB meinte, dass man diesen besonderen Tag nicht nur mit Gleichaltrigen, sondern auch mit Gott feiern wolle. Pfarrer Christoph Stürzer griff diesen Gedanken in seiner Predigt auf: „Der liebe Gott ist immer dabei.“ Die Bannerweihe sei ein großes Fest, „und das gehört ordentlich gefeiert“.

Mit Blick auf sein neues Smartphone bekannte Stürzer, dass er eigentlich ein „Technik-Skeptiker“ sei, doch habe sich das Gerät bei der Vorbereitungszeit des Festes als nützlich erwiesen. Damit seien viele Gespräche geführt, E-Mails und unzählige WhatsApp-Nachrichten verschickt worden. Der Pfarrer weitete den Begriff des Netzwerks auf die Beziehungen der Menschen untereinander und zu Gott aus. Die KLJB sei ein „Netzwerk, das trägt, das verbindet, das stark ist“. Menschen als soziale Wesen bräuchten Netzwerke. „Gott schenkt uns sein Netzwerk“, so der Geistliche. „Der liebe Gott ist immer für uns online“, so Stürzer. Man sollte auch immer online sein – für Gott und füreinander.

Die Messe wurde mit neuen Kirchenliedern gestaltet. „Zukunft in den Herzen“ – diese Formulierung in einem Kirchenlied sei wie ein Wahlspruch für die Landjugend, meinte Stürzer. Nach dem Gottesdienst ging’s im Festzug zum Forsterner Pfarrgarten, wo dann Partytime angesagt war. Für die 2015 erneut gegründete Forsterner Landjugendgruppe war die Bannerweihe ein Ereignis, das an die Tradition anknüpft und gleichzeitig ein Zeichen in Richtung Zukunft setzte. 

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauern mahnen zur Vorsicht
Bei zwei Wildschweinen in Belgien wurde der ASP-Virus festgestellt, was die Landwirten und Jägern Sorgen bereitet. 
Bauern mahnen zur Vorsicht
Grün boomt am Gymnasium
Ähnlich wie die Landtagswahl am vergangenen Sonntag, wählten auch die Gymasiasten. Hintergrund der Wahl war, die Schüler zur Demokratie zu erziehen. 
Grün boomt am Gymnasium
Pastetten will Wohnungen bauen
Da ein Wohnungsbau durch ein langes Vergabeverfahren Vorlauf braucht sollen Mitte 2019 schon Bauplätze an der Schulstraße in Pastetten verfügbar sein. 
Pastetten will Wohnungen bauen
Grundschüler fühlen der Bürgermeisterin auf den Zahn
Drei Tage lang besuchten Grundschüler das Rathaus. Die Bürgermeisterin empfing die Klassen und erklärte ihr Aufgabengebiet. 
Grundschüler fühlen der Bürgermeisterin auf den Zahn

Kommentare