1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Forstern

Von Alpaka-Wanderung bis Yoga

Erstellt:

Von: Veronika Macht

Kommentare

Eine Wanderung mit Alpakas ist nur einer von vielen Programmpunkten im Forsterner Ferienprogramm (Symbolbild).
Eine Wanderung mit Alpakas ist nur einer von vielen Programmpunkten im Forsterner Ferienprogramm (Symbolbild). © J.Dziemballa

Ein buntes Ferienprogramm gibt es heuer wieder für Kinder und Jugendliche in Forstern - wenn auch wegen Corona in abgespeckter Form.

Forstern – Auch in Zeiten von Corona will die Gemeinde Forstern den Kindern und Jugendlichen ein Ferienprogramm bieten, wenn auch ein abgespecktes. Es ist auf der Homepage der Gemeinde unter www.forstern.de zu finden, in Papierform wird es mit dem Amtsblatt zum 1. August verteilt.

Anmeldung für die erste Ferienwoche bei Simona Loupal

Da schon in der ersten Ferienwoche Angebote stattfinden werden, erfolgt die Anmeldung für diese Aktivitäten bis einschließlich 5. August über Vize-Bürgermeisterin und Jugendreferentin Simona Loupal. Dies betrifft das Bemalen von T-Shirts und Taschen (28. Juli), Billard und Kicker im Jugendtreff (28. Juli), Schafkopfen (28. Juli), den Ausflug zur Ponyranch (29. Juli), den Besuch der Polizeidienststelle in Erding (31. Juli/4. August), Yoga für Kinder (3. August) und die Alpaka-Wanderung (5. August).

Ansonsten stehen die Anmeldedaten im Programm. Meist wenden sich Eltern direkt an die Gemeinde – hier ist der Anmeldetag der Dienstag, 4. August. „Es reicht, wenn die Eltern anrufen und die schriftliche Anmeldung in den nächsten Tagen in den Postkasten der Gemeinde einwerfen“, erklärt Loupal. Alle Unterlagen dazu sollen ebenfalls auf der Homepage der Gemeinde bereitstehen. Das zugrunde liegende Hygienekonzept habe man auf Empfehlung des Kreisjugendrings (KJR) Erding erstellt.

Forstern hält zusammen

Für die meisten Angebote gibt es mehrere Termine, damit aufgrund der geringeren Teilnehmerzahlen pro Gruppe trotzdem jeder die Möglichkeit bekommt, mitzumachen. Für vieles können auch noch zusätzliche Termine zur Verfügung gestellt oder beim Veranstalter direkt angefragt werden. „Es ist schön zu sehen, dass Forstern hier zusammen hält“, meint Jugendreferentin Marlene Pawelczyk über das Ferienprogramm in diesem besonderen Jahr.

Neben den genannten Aktionen gehören dazu auch eine musikalische Fahrradtour zum Müllner Bründl, ein Besuch der Rednecktrails, des Eichermuseums, des neuen Feuerwehrhauses und des Schneiderhofs in Kirchötting. Wer mag, kann kontaktlos zu Sommerhits aus verschiedenen Ländern tanzen, dem Geheimnis der Schokolade auf den Grund gehen (und diese auch selbst herstellen), Kartfahren und Minigolfen in Neufinsing oder im Wald die Natur erleben.

Kreativ werden und eigene Schatzsuche kreieren

Die ganzen Ferien über können Kinder und Jugendliche zudem an digitalen Erlebnistouren rund um Forstern teilnehmen. Dazu brauchen sie nur die App „Actionbound“ herunterladen. Die Start-QR-Codes kann man auch an der Eingangstür zum Jugendtreff ChillZone scannen. Und wer selbst eine Schatzsuche kreieren will, kann das ebenfalls tun – auch hier ist Loupal Ansprechpartnerin. 

vam

Auch interessant

Kommentare