+
Staunend verfolgten die Zuschauer, wie die Feuerwehrler bei einer Vorführung einen Verletzten versorgen.

Dorffest Forstern

Feuerwehrtechnik, Feierlaune, Fußballkrimi

Forstern – Trotz Regens und kühlen Temperaturen strömten die Forsterner am Samstag zum Dorffest der Feuerwehr.

Beide Hallen waren schnell schon voll belegt. Der gesamte Fuhrpark war aufgestellt. Blaulicht und Sirenen faszinierten die Kinder – zum Beispiel Sophia Käsmeir und Jakob Reicheneder, die gleich einen Fahrersitz enterten.

Die Feuerwehrler hatten als Schankkellner, Hendl- und Makrelenbrater und an der Bar viel zu tun. Bianca Deutschmann schminkte die Mädchen und Buben. So mancher Erwachsene ließ sich von ihr auch die Farben der DFB-Elf auf die Backen pinseln. Beliebt waren auch das Steinebemalen in der Kinderecke, ein Geschicklichkeitsspiel und das Fotografieren vor dem Feuerwehrauto.

Für eine Vorführung hatte die Feuerwehr einen Fahrradunfall simuliert. „Opfer“ Sebastian lag unter einem Auto. Kommandant Reiner Streu erklärte die Bergungsarbeiten. Die Aktiven animierten zwei Jugendliche dazu, beruhigend auf das Opfer einzureden. Mit Rettungskissen hoben die Aktiven das Auto an, der Verletzte erhielt eine Halskrause und wurde vorsichtig herausgezogen

Forsterns Feuerwehr feiert: Bilder vom Dorffest 2016

Mit geselliger Entspannung war es im Laufe des Abends zunehmend vorbei. Das EM-Viertelfinale Deutschland – Italien kostete auch die Forsterner Nerven. Vor Anpfiff war Bürgermeister Georg Els noch skeptisch. „Man soll ja patriotisch sein. Aber ich erinnere mich sehr gut an das Endspiel der beiden Mannschaften 1970 in Mexiko, als Deutschland 3:4 unterlag“. Am Ende war auch Els froh, dass die deutsche Elf das Italien-Trauma besiegte.

elv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
München - Erneut soll ein Flieger abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan bringen - diesmal von München aus. Der Protest gegen die Abschiebungen ist groß.
Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern

Kommentare