+
Möbelschleppen für den guten Zweck (v.l.): Konrektor Simon Dörr, Andreas Preuschl (erweiterte Schulleitung), Petra Datkewitz-Reichert (GAiN), Schulleiterin Annett Taubert sowie Gregor Reichert und Jürgen Bauereiß (beide GAiN) packen mit an. 

Grund- und Mittelschule 

Forsterner Schulmöbel für Krisengebiete

  • schließen

Stühle und Tische für den guten Zweck: Statt auf dem Sperrmüll zu landen, gehen die alten Möbel der Grund- und Mittelschule Forstern in Krisengebiete, um dort Schulen auszustatten.

Forstern Während die Schüler sich längst in die großen Ferien verabschiedet haben, wird in der Grund- und Mittelschule Forstern noch fleißig gewerkelt. Gerade wurden die neuen Möbel für Sekretariat, Rektorat, Lehrerzimmer, Konferenzraum und Elternsprechzimmer aufgebaut. Zeitgleich leerten sich die Klassenzimmer von Minute zu Minute. Helfer schleppten Stühle, Tische und Regale in die alte Turnhalle, stapelten sie feinsäuberlich übereinander.

Lange blieben die Möbel dort aber nicht. Zu Ferienbeginn wurde die Ausstattung von fünf Klassenzimmern der Mittelschule und vier Unterrichtsräumen der Grundschule in einen riesigen Lkw verladen, der extra aus dem knapp 500 Kilometer entfernten Gießen angereist war. Dort hat die Hilftsorganisation Global Aid Network (GAiN) ihr Zentrallager, wo die Forsterner Möbel jetzt aufbewahrt werden, bevor sie weiter an ihren Bestimmungsort transportiert werden. Die Organisation arbeitet weltweit in über 50 Krisengebieten, darunter Armenien, Haiti und Nigeria, aber auch Nordkorea, Ukraine oder Lettland.

Die Idee, die alten Möbel an GAiN zu spenden, hatte Andreas Preuschl aus der erweiterten Schulleitung von Forstern. „Meine Nachbarin ist bei GAiN engagiert. So kam der Kontakt zustande“, erzählt der Lehrer, der in Haag in Oberbayern wohnt. Schulleiterin Annett Taubert, ihr Stellvertreter Simon Dörr und auch Bürgermeister Georg Els seien sofort begeistert gewesen.

Und so machten sich Preuschls Nachbarin Petra Datkewitz-Reichert, die in Haag eine Schulranzen-Sammelstelle von GAiN betreibt, ihr Mann Gregor Reichert und der ehrenamtliche Lkw-Fahrer Jürgen Bauereiß auf den Weg nach Forstern, um die Möbel abzuholen. Stühle, Tische, Regale und sogar Tafeln konnten sie mithilfe von Gemeindemitarbeitern und Hausmeister verladen.

In welchem Land die Forsterner Möbel künftig zum Einsatz kommen werden, steht noch nicht fest. In jedem Fall aber sollen sie in eine Region gehen, wo es noch keine schulische Ausstattung gibt oder wo diese sich gerade im Wiederaufbau befindet. Und sie sollen vor Ort hergerichtet werden – zum Beispiel von jungen Leuten, die eine Lehre zum Schreiner absolvieren. So will man auch Hilfe zur Selbsthilfe leisten, erklärt Datkewitz-Reichert, die vor über zehn Jahren mit ihrer Schulranzen-Sammelstelle angefangen hat. „Das ist unser niedrigschwelligstes Projekt“, erklärt die Helferin aus Haag: Die Ranzen werden, ausgestattet mit jeder Menge Schulmaterial, in die Projektländer verschickt.

Daneben sammelt GAiN auch Hilfsgüter wie Kleidung, Hygieneartikel oder eben Möbel. „Mein sehnlichster Wunsch wäre es, einmal einen Standort für eine Wechselbrücke zu finden“, sagt Datkewitz-Reichert – einen Platz, an dem der austauschbare Ladungsträger für Lastwagen stehen könnte. „Dann könnten wir noch viel mehr Spenden annehmen.“

Ihre neue Ausstattung bekommt die Schule in Forstern in den nächsten Wochen – teilweise in den Farben des neuen Logos der Bildungseinrichtung, das in Grün und Blau gehalten ist. Für Forstern sei es nicht nur ein Neustart mit einer neuen Schulleitung, sagt Taubert, die seit einem Jahr die Schule leitet. „Es ist auch ein Neustart mit einem neuen Ambiente. Das finde ich auch für die Schüler sehr schön. Es ist ein Signal für sie, dass es uns wichtig ist, dass sie bei uns gut lernen können.“ Das gelte letztlich auch für die Offene Ganztagsschule (OGS), die im kommenden Schuljahr mit 55 Schülern in zwei Gruppen startet (wir berichteten).

Alle Informationen zu GAiN stehen online auf www.gain-germany.org.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Erding-Ebersberg in den Bundestag ein? Hier finden Sie heute alle Ergebnisse der einzelnen Gemeinden für die Bundestagswahl …
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Mit einer Feuerspritze ging’s los
Wenn am 8. Oktober der große Festumzug durch Pastetten zieht, erlebt die 140-jährige Historie der Freiwilligen Feuerwehr Pastetten ihren vorläufigen Höhepunkt. Seit …
Mit einer Feuerspritze ging’s los
Mehrere Rügen für Gemeinde
Die Gemeinde Hohenpolding ist bei der überörtlichen Prüfung für die Jahre 2014 und 2015 mehrfach gerügt worden.
Mehrere Rügen für Gemeinde
„Jetzt läuft es dann“
Die Arbeiten an der Freisinger Brücke laufen. Ab nächster Woche sollen die Bohrungen für die Pfähle erfolgen.
„Jetzt läuft es dann“

Kommentare