+
Die Aufräumarbeiten werden eine Zeitlang dauern.

Großbrand in Straßham

Millionenschaden durch Holzofen

  • schließen

Straßham  - Der Großbrand einer Lagerhalle im Forsterner Gemeindeteil Straßham am Aschermittwoch hat mindestens 1,2 Millionen Euro Schaden verursacht.

„Wir waren 18 Stunden lang vor Ort. Immer wieder mussten Atemschutztrupps Glutnester in den Lagerräumen ablöschen“, berichtet Rainer Streu, Kommandant der Feuerwehr Forstern. Nun dürfte auch der Grund für das Feuer feststehen: Die Brandursache dürfte wohl im Bereich des Holzofens liegen, vermutlich in dessen unsachgemäßem Betrieb, teilt die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord auf Anfrage mit. In diesem Zusammenhang wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Ist man am Tag nach dem Brand noch von einem geschätzten Schaden in Höhe von rund einer halben Million Euro ausgegangen, wurden diese Schätzungen mittlerweile stark nach oben korrigiert. Unter anderem wurden in der sehr großen Halle mehrere Ultraleichtflugzeuge gelagert, aber nach Informationen des Polizeipräsidiums auch ganze Lagerbeständen von Einzelhändlern. Die Kriminalpolizei schätzt den Schaden auf etwa 1,2 Millionen Euro. Wie berichtet, waren neben anderen Helfern gut 160 Feuerwehrkräfte aus 13 Freiwilligen Feuerwehren aus den Landkreisen Erding und Ebersberg sowie der Flughafenfeuerwehr im Einsatz. „Die Zusammenarbeit aller eingesetzten Kräfte war hervorragend“, berichtet Streu. Er dankt allen Beteiligten für ihren Einsatz – auch den Bürgern von Straßham, die den Rettungskräften einen beheizten Raum zur Verfügung gestellt und sie mit Kaffee, Tee und Kuchen versorgt haben. „Nur durch die Hilfe aller war es möglich, das angrenzende Wohnhaus zu retten“, sagt der Forsterner Feuerwehrkommandant.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Sie sind recht umtriebige junge Mädls, die sich vor drei Jahren in der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zusammengefunden haben.
Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Im Holz ist der Wurm drin
Zu kämpfen haben die Waldbesitzer im Landkreis Erding. Das wurde bei ihrer Jahreshauptversammlung wieder einmal deutlich. Vor allem der heiße Spätsommer hat dem Wald …
Im Holz ist der Wurm drin
BechErding: Mehrweg statt Müll
Erding - Mehrweg statt ex und hop: Im Landkreis Erding wackeln die Coffee-to-go-Becher!
BechErding: Mehrweg statt Müll
Warnung vor falschem Polizisten
Bislang war das Phänomen falscher Polizisten, die Bürger übers Ohr hauen wollen, vor allem aus München bekannt. Nun sind auch im Raum Erding mehrere Bürger von einem …
Warnung vor falschem Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare