+
Die Mittelschule Forstern: Hier soll im September der Offene Ga nztag starten . 

Mittelschule Forstern 

Offene Ganztagsschule startet im Herbst

  • schließen

Im kommenden Schuljahr soll an der Mittelschule Forstern der Offene Ganztag starten. Es haben sich genügend Schüler für zwei Gruppen angemeldet. Die Genehmigung durch die Staatsregierung gilt als Formsache.

Forstern– Dieses Projekt können Schulleiterin Annett Taubert und ihr Team als Erfolg verbuchen: An der Mittelschule Forstern wird zum Schuljahr 2017/18 die Offene Ganztagsschule (OGS) starten.

Nach einem Informationsabend für Eltern Mitte Januar (wir berichteten)sei die Resonanz groß gewesen, berichtet Taubert auf Nachfrage. „Etwa die Hälfte der Forsterner Mittelschüler hat sich für den Offenen Ganztag an mindestens zwei Tagen in der Woche angemeldet. Das sind so viele, dass wir zwei Gruppen zusammenbekommen“, erklärt die Schulleiterin. Dies sei eine gute Voraussetzung dafür, das Angebot dauerhaft zu etablieren. Denn die OGS soll ein fester Bestandteil werden und nicht nur ein Versuchsballon für ein Jahr.

Nach dem großen Interesse von Schülern und Eltern wurde kürzlich auch die nächste Hürde genommen: Der Schulverband hat Grünes Licht gegeben. Die Bürgermeister der vier Mitgliedsgemeinden Buch am Buchrain, Forstern, Pastetten und Hohenlinden im Kreis Ebersberg haben der Einrichtung zugestimmt.

„In der Sitzung war das ganze Team anwesend“, berichtet Taubert. Das Team, das sind neben ihr auch Konrektor Simon Dörr sowie Andreas Preuschl aus der erweiterten Schulleitung und Pädagogin Christina Spirkl. Sie haben dargelegt, warum sie den Offenen Ganztag für die Forsterner Schule möchten – unter anderem gehe es auch um Standortsicherung.

Als nächster Schritt stehe die Finanzierung des Projekts an. Denn alleine mit dem Willen, eine Offene Ganztagsschule einzurichten, sei es nicht getan. „Das zieht auch Kosten nach sich“, gibt Taubert zu bedenken. Sie verweist darauf, dass eine Mensa etabliert und bisherige Klassenräume zu Lernlandschaften umgestaltet werden müssen. Diese Investitionen seien notwendig, „damit sich die Schüler am Nachmittag bei uns wohlfühlen und auch im nächsten Jahr gerne wieder kommen“.

Entsprechend soll das Angebot sein. Die Aussicht beispielsweise auf eine spezielle Förderung für den qualifizierenden Hauptschulabschluss habe viele derzeitige Achtklässler dazu bewogen, sich anzumelden. Hinzu kommen Kreativangebote, die es zum Teil schon gibt – AG Gitarre mit Musiklehrer Konrad Huber oder die Theater-AG mit einer engagierten Lehrkraft. Diese Kurse sollen vorzugsweise den Jugendlichen in der OGS offen stehen, im Prinzip aber allen Schülern.

Offiziell geht der Antrag zur Errichtung der Offenen Ganztagsschule bis zum Frühsommer an die Bayerische Staatsregierung. Sie erteilt die Genehmigung, was jedoch als Formsache gilt, immerhin ist der flächendeckende und bedarfsgerechte Ausbau von Ganztagsangeboten in allen Schularten ein vorrangiges Ziel der Regierung.

„Bis das Angebot im September starten kann, müssen wir noch unsere Hausaufgaben machen“, sagt Taubert: Mit der Gemeinde sind die anstehenden Umbaumaßnahmen zu koordinieren, die entsprechende Möblierung anzuschaffen und ein Konzept mit dem künftigen Träger zu erarbeiten. Aller Voraussicht nach wird diese Aufgabe der Verein Brücke Erding übernehmen, der sich bereits beim Infoabend im Januar für diese Aufgabe empfohlen hatte.

Anmeldung zur OGS

Eltern von Viertklässlern an den Grundschulen in Pastetten, Forstern und Hohenlinden, die ihre Kinder ab September in die fünfte Klasse an der OGS in Forstern schicken wollen, können sie noch bis zum 5. Mai dort anmelden. Die Schule hat die Telefonnummer (0 81 24) 44 43 30.

von Vroni Macht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Mittagessen als Gemeinschaftserlebnis: Für ältere, alleinstehende Menschen ist das oft sehr wichtig. Im Mehrgenerationenhaus (MGH) Taufkirchen wird ein …
Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Plaudernde Politiker, faszinierendes Feuerwerk
Restlos begeistert war Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner am Mittwochabend beim Kommunalpolitikertreff auf dem 141. Dorfener Volksfest.
Plaudernde Politiker, faszinierendes Feuerwerk
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn
Auf dem Übergang von der Straße auf den Radweg vor dem Amtsgericht ist am Donnerstagabend eine Radlerin gestürzt.
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn
Drei Burschen rauchen Joints
Drei junge Burschen sind am Donnerstagabend beim Drogenkonsum im Erdinger Stadtpark erwischt worden. Sie waren nicht die einzigen, die der Polizei Arbeit bescherten.
Drei Burschen rauchen Joints

Kommentare