PV-Anlagen auf Hausdächern
+
Mit PV-Anlagen befasst sich der erste von drei geplanten Online-Vorträgen.

Kostenlose Aktion in fünf Gemeinden – Themen: Photovoltaik, Heizungstausch und E-Mobilität

Online-Vortragsreihe zum Klimaschutz

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Gemeinsam die Energiewende vorantreiben – unter diesem Motto steht eine Online-Veranstaltungsreihe für die Bürger und Firmen der Gemeinden Buch am Buchrain, Forstern, Ottenhofen, Pastetten und Forstinning im Kreis Ebersberg.

Landkreis – Von 27. Januar bis 23. Februar organisiert das Forstinninger Unternehmen power2nature gemeinsam mit den genannten Gemeindeverwaltungen drei Vorträge über aktuelle Entwicklungen und Fördermöglichkeiten in den Bereichen Photovoltaik, Heizungstausch und E-Mobilität. Im Anschluss führt das Team von power2nature bei Interessenten kostenlose und unabhängige Vor-Ort-Potenzial-Checks durch und holt Angebote von regionalen Handwerksbetrieben ein. Die Bündelung der Anfragen führe zu günstigeren Konditionen für den Einzelnen, erklärt power2nature. Die Teilnehmer würden fachkundig beraten und könnten sich für oder gegen die Umsetzung mit einem der Betriebe entscheiden. Power2nature betont: „Dabei fallen keine Beratungskosten an.“

Los geht die Vortragsreihe am Mittwoch, 27. Januar, mit dem Thema „Photovoltaik – Umwelt retten und Geld verdienen?“. Referent ist Alexandru Steininger, Gründer von power2nature. Sein Vortrag soll eine Entscheidungshilfe bei einem geplanten Kauf oder bei Interesse an Photovoltaik liefern und Fragen beantworten – etwa ob PV-Anlagen nachhaltig sind, wie die Technik funktioniert und welchen Nutzen die Bündelaktion für die Teilnehmer bringt. Der Vortrag wendet sich an alle Gebäudeeigentümer, die über den privaten oder gewerblichen Einsatz von Photovoltaik nachdenken.

In Forstern hat eine erste PV-Bündelungsaktion bereits voriges Jahr stattgefunden (wir berichteten). 50 Bürger nahmen an der Veranstaltung in der Turnhalle teil. Bis jetzt wurden laut power2nature daraus resultierend 105,9 kW auf sieben Dächern gebaut, weitere 158,9 kW auf elf Dächern seien in unterschiedlichen Planungsphasen.

Der zweite Vortrag am Dienstag, 9. Februar, befasst sich mit dem Thema „Heizung mit Zukunft – welche darf es sein?“. Referentin Gisela Kienzle ist unter anderem Energieberaterin für die Verbraucherzentrale Bayern und zugelassene KfW-Beraterin sowie selbstständige Architektin. Vor einem Heizkesseltausch sind einige Fragen zu klären, die die Referentin beantwortet – vom passenden Energieträger bis zu Förderprogrammen. Der Vortrag richtet sich an Gebäudeeigentümer und Hausbesitzer, die ihre Heizung erneuern wollen oder müssen.

Am Dienstag, 23. Februar, geht es dann ums Elektroauto und die Frage: „Ist das wirklich nachhaltig?“ Referent Hans Urban ist Elektroingenieur und Experte in den Bereichen Photovoltaik, E-Mobilität und Speicher. Geklärt werden Fragen wie „Ist das E-Auto wirklich klimafreundlicher – oder warten wir lieber noch auf den Wasserstoff?“, „Für wen ist ein Hybrid eine sinnvolle Lösung?“ und „Was bringt die Kombination mit einer PV-Anlage?“ Der Vortrag richtet sich an Autofahrer, die über den Umstieg auf ein Elektroauto nachdenken.  

Anmeldung und Infos

Ausführliche Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung für die kostenlosen Vorträge gibt es auf der Website www.power2nature.de/aktuelles/termine. Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr und dauern rund eineinhalb Stunden. Laut power2nature gibt es begrenzte Teilnehmerzahlen.

vam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare