+
Über 1,1 Promille Alkohol hatte ein Autofahrer im Blut, der sturzbetrunken vom Einkaufen nach Hause gefahren war und sich dort zunächst verbarrikadiert hatte.

Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr

Sturzbetrunken beim Einkaufen

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Erst auf eine Anordnung der Staatsanwaltschaft öffnete ein Mann die Tür, nachdem er völlig betrunken mit dem Auto unterwegs war. Das wird nun gravierende Folgen für ihn haben.

Forstern - Erkennbar völlig betrunken hat sich am Samstagabend ein Autofahrer nach dem Einkaufen in einem Forsterner Supermarkt ans Steuer gesetzt und ist nach Hause gefahren. Zeugen alarmierten die Polizei. Die Streife fuhr zu dem Mann nach Hause. Doch der öffnete nicht. Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete die Öffnung der Wohnung und die Blutentnahme im Klinikum an. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren, sein Führerschein ist weg. ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In der Luft setzen plötzlich die Wehen ein
So etwas erlebt man am Flughafen München auch nicht alle Tage. Auf dem Flug von Bukarest nach Basel setzten bei einer Passagierin plötzlich die Wehen ein.
In der Luft setzen plötzlich die Wehen ein
B 388: Auto erfasst Fußgänger
Schwere Verletzungen erlitten hat am Freitagmittag ein Mann, der bei Taufkirchen unvermittelt auf die B 388 gelaufen ist.
B 388: Auto erfasst Fußgänger
Kommentar: Mindestpreise? Ohne geht‘s wohl nicht
Alles reden von mehr Tierwohl und gesunden Produkten. Und all das aus einer intakten Natur. Wenn man alles in Einklang bringen will, könnten Mindestpreise ein guter Weg …
Kommentar: Mindestpreise? Ohne geht‘s wohl nicht
Als der Kunde im Frisörstuhl starb
Man kennt es höchstens aus alten Mafia-Filmen, dass mal jemand beim Frisör sein Leben lässt. Günther Denzinger hat das tatsächlich erlebt. Und zwar nicht vor dem …
Als der Kunde im Frisörstuhl starb

Kommentare