+
Stolz auf die Wanderscheiben (vorne, v. l.): Georg Bondl (Buchenlaub), Christina Wintermayr (Edelweiß Tading), Josef Estermann (Eichengrün Karlsdorf), Charlotte Marhauser (Tading) und Tobias Marhaus er (Tading) sowie (hinten, v. l.) Egon Regauer, Klaus Waldherr, Georg Els, Leonhard Lechner, Markus Stanner, Matthias Zimmerer und Marianne Köck.

Sektionspokalschiessen in Karlsdorf 

Seriensieger Edelweiß Tading löst Buchenlaub Buch ab

Das neue Schützenheim von Eichengrün Karlsdorf hat die erste große Bewährungsprobe mit dem 48. Sektionsschießen der Sektion Tading bestanden. Auch die Preisverleihung fand dort statt.

KarlsdorfEichenlaub-Schützenmeister Josef Estermann vermeldete 254 Schießeinlagen. Den Meistpreis, ein Spanferkel, gewann Seriensieger Edelweiß Tading mit 78 Schützen. Eine Sensation gab es bei der Wanderscheibe für das Luftgewehr: Sie gewann Edelweiß Tading mit 1879 Ringen. „In meinen 35 Jahren als Schützenmeister hat immer Buchenlaub die Scheibe gewonnen“, erinnerte sich Estermann.

Auch die Wanderscheibe der Luftgewehr-Jugend ging mit 828 Ringen nach Tading. Die Buchenlaub-Ehre retteten die Auflage-Schützen. Sie sicherten sich mit 984 Ringen die begehrte Wanderscheibe.

Geldpreise gab es für die besten fünf bis zehn Schützen in den einzelnen Klassen. Leer ausgegangen sind die Jugendlichen mit der Luftpistole. Hier gab es keine offizielle Wertung.

Forsterns Bürgermeister Georg Els gratulierte allen Schützen zu den Leistungen. Er bedauerte, dass der Schützensport in der Gesellschaft immer mehr ins Abseits rücke, obwohl die Vereine zum Teil eine jahrhundertealte Tradition hätten. Auch sagte er, dass nach erfolgreichen Olympiaden und Wettkämpfen gejubelt werde, aber nach Attentaten mit Schusswaffen die Schützenvereine verteufelt würden. „Ohne Schützenvereine wären unsere Gesellschaft und unsere Heimat nicht das, was wir jetzt haben. Sie gehören zu uns, zu unserer Kultur“, so Els.

Sektionsschützenmeister Egon Regauer, auch Tadinger Schützenmeister, lobte besonders seine Jugend, die zahlreich am Sektionspokalschießen teilgenommen hat. Er sprach sich für eine intensive Nachwuchsarbeit aus, denn „nur wer trifft, kommt regelmäßig zum Training“.

Urkunden und Verdienstnadeln erhielten Michael Mössler und Alexander Numberger (vorne.). Es gratulierten Bürgermeister Georg Els, Eichengrün-Schützenmeister Josef Estermann und Gauschützenmeister Klaus Waldherr (hinten, v.  l.).

Regauer übergab Estermann eine Schützenscheibe mit dem Bild des neuen Schützenheims. Abschließend überreichte Gauschützenmeister Klaus Waldherr Alexander Numberger und Michael Mössler Urkunden und Verdienstnadeln des Bezirks Oberbayern. elv

Ergebnisse

Mannschaft

Luftgewehr: 1. Edelweiß Tading 1879 Ringe, 2. Buchenlaub Buch 1850, 3. Diana Harthofen-Reithofen 1767, 4. Almenrausch Pastetten 1651, 5. Eichengrün Karlsdorf 1647, 6. Hubertus Forstern 764.

Luftpistole: 1. Edelweiß Tading 1784 Ringe, 2. Buchenlaub Buch . 1583, 3. Eichengrün Karlsdorf 1417, 4. Almenrausch Pastetten 1392, 5. Hubertus Forstern 1285, 6. Diana Harthofen-Reithofen 1040.

Jugend: 1. Edelweiß Tading 828, 2. Buchenlaub Buch. 764, 3. Eichengrün Karlsdorf, 4. Diana Harthofen-Reithofen 445, 5. Hubertus Forstern 291 .

Luftgewehr-Auflage: 1. Buchenlaub Buch. 984, 2. Hubertus Forstern 962, 3. Diana Harthofen-Reithofen 911, 4. Edelweiß Tading 872, 5. Eichengrün Karlsdorf 828.

Einzelwertung

Luftgewehr/Ringe: 1. Markus Regauer 199, 2. Andrea Schrimpf 195, 3. Adrian Gartner 192, 4.  Frank Loidl 191, 5. Charlotte Marhauser 190, 6. Sara Vitti 190, 7. Tobias Mühlhuber 189, 8. Markus Kastl 187, 9. Martina Knauer 187, 10. Annemarie Kastl 187.

Luftgewehr/Teiler: 1. Andrea Schrimpf 5,0, 2. Thomas Effenberger 7,0, 3. Thomas Seidl 10,6, 4.  Markus Kastl 11,7, 5. Markus Regauer 16,0, 6. Adrian Gartner 16,9, 7. Georg Regauer 21,0, 8.  Markus Ganghofer 21,5, 9.  Charlotte Marhauser 21,5, 10.  Severina Stanner 23,1.

Luftpistole/Ringe: 1. Martin Brunner 191, 2. Markus Regauer 188, 3. Franz Reiser 188, 4. Georg Regauer 187, 5. Bernd Brus 184, 6. Franz Eberl 183, 7. Helmut Bader 182, 8. Egon Regauer 182, 9. Bruni Aigner 176, 10. Leonhard Lechner 176.

Luftpistole/Teiler: 1. Tobias Marhauser 61,8, 2. Franz Großschedl 66,4, 3. Bruni Aigner 66,6, 4. Thomas Unterrainer 68,8, 5. Martin Fuchs 80,0, 6. Bernd Brus 82,5, 7. Willi Ertl 117,7, 8. Peter Radeck 173,2, 9. Markus Regauer 182,6, 10. Alfons Rösele 194,8.

Luftgewehr

Jugend/Ringe: 1. Sebastian Neglia 189, 2. Christina Wintermayr 85, 3. Quirin Haider 183, 4. Lisa Garhammer 175, 5. Maximilian Kunstwadl 172.

Jugend/Teiler: 1. Yannik Gerster 9,0, 2. Lisa Garhammer 12,0, 3.  Marian Hofinger 12,0, 4. Quirin Haider 16,2, 5. Simon Zimmerer 23,1.

Luftpistole

Jugend/Ringe: 1. Vinzenz Jahrstorfer 185, 2. Quirin Haider 139, 3. Christina Wintermayr 136, 4. Alexander Forstner 117, 5.  Daniela Kinstetter 115.

Luftgewehr

Auflage/Ringe:1. Lothar Sammet 199, 2. Georg Bondl 198, 3. Kathi Neuhäuser 196, 4. Franz Wurmsam 196, 5. Monika Schmid 195.

Auflage/Teiler: 1. Erwin Aigner 1,0, 2. Georg Bondl 3,1, 3. Lothar Sammet 5,0, 4. Fritz Marb 6,7, 5. Egon Regauer 9,8.

Luftpistole

Auflage/Ringe: 1. Anton Pichler 183, 2. Peter Käufl 176.

Auflage/Teiler: 1. Anton Pichler 51,9, 2. Johann Stanner 214,1.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ölkanister uns Spraydosen im Wald entsorgt
Ein Berg an Unrat, darunter leere Ölkanister, Luftfilter und leere Spraydosen, hat ein Unbekannter in einem Wald bei Wolfswinkel illegal entsorgt.
Ölkanister uns Spraydosen im Wald entsorgt
Ladendieb mit präparierter Tasche
Der Ladendieb war gut vorbereitet. Aber alle technischen Spielereien halfen nichts gegen den aufmerksamen Ladendetektiv.
Ladendieb mit präparierter Tasche
Aufmerksamer Hausbewohner beobachtet Einbrecher – die fliehen mit dem Fahrrad
Einem aufmerksamen Hausbewohner ist es zu verdanken, dass ein Einbruchsversuch in Niederneuching beim Versuch geblieben ist.
Aufmerksamer Hausbewohner beobachtet Einbrecher – die fliehen mit dem Fahrrad
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt
Fast 40 Prozent der Flüchtlinge in den Unterkünften im Landkreis sind anerkannt. Doch ohne eigene Wohnung bleiben sie als „Fehlbeleger“ in den Einrichtungen.
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.