+
Ein Besuch im Wahllokal ist am Sonntag nicht möglich. Symbolfoto.

Stichwahl 2020

Wahlunterlagen werden verschickt

  • schließen

Die Bürgermeister- und Landrats-Stichwahl am Sonntag, 29. März, findet ausschließlich als Briefwahl statt. Eine persönliche Abholung im Rathaus ist nicht möglich.

ForsternDie Bürgermeister- und Landrats-Stichwahl am Sonntag, 29. März, findet ausschließlich als Briefwahl statt. Alle wahlberechtigten Personen in der Gemeinde Forstern erhalten die Unterlagen per Post an die Adresse ihres gemeldeten Hauptwohnsitzes.

Eine persönliche Abholung im Rathaus ist nicht möglich. Sollten die Unterlagen bis Donnerstag, 26. März, nicht zugestellt worden sein, kann man im Rathaus unter Tel. (0 81 24) 53 17-0 nachfragen. Die ausgefüllten Unterlagen können per Post verschickt werden oder am besten beim Rathaus-Briefkasten eingeworfen werden. Es werden alle Wahlunterlagen in der Auszählung berücksichtigt, die bis 18 Uhr am Wahltag bei der Gemeindeverwaltung eintreffen. Am Tag der Stichwahl ist das Wahlbüro von 12 bis 15 Uhr unter Tel. (01 73) 2 38 69 39 erreichbar. 

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betreuungszentrum Wernhardsberg produziert Schutzausrüstung selbst
Das Betreuungszentrum St. Wolfgang geht bei der Schutzausrüstung im Kampf gegen Corona selbst in die Produktion. Nicht nur Mund-Nasen-Masken, sondern auch …
Betreuungszentrum Wernhardsberg produziert Schutzausrüstung selbst
Auto prallt in Leitplanke - Fahrer leicht verletzt
Leichte Verletzungen hat ein Autofahrer aus Tschechien erlitten, der am Donnerstagmorgen auf der A92 einen Unfall ausgelöst hat.
Auto prallt in Leitplanke - Fahrer leicht verletzt
„Schamlose Selbstinszenierung“: Söder wird nach Corona-Auftritt am Flughafen sogar mit Trump verglichen
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder ist beliebt wie noch nie. Sein Krisen-Management während der Corona-Krise scheint den Menschen zu gefallen. Jetzt gab es …
„Schamlose Selbstinszenierung“: Söder wird nach Corona-Auftritt am Flughafen sogar mit Trump verglichen
Erdings Stadtpfarrer: „Corona-Krise ist ein Kreuzweg für uns alle“
Die 14 Kreuzweg-Stationen in Erding bieten sich für ein stilles Gebet zu Ostern an. So sind sie entstanden.
Erdings Stadtpfarrer: „Corona-Krise ist ein Kreuzweg für uns alle“

Kommentare