+
Eine turbulente Komödie bringt der Forsterner Theaterverein heuer auf die Bühne. „Malefiz Donnerblitz“ feiert am 15. Oktober Premiere

Theaterverein Forstern

Die Wetterhexen lassen’s krachen

  • schließen

Forstern – Wie wäre es wohl, wenn man das Wetter beeinflussen könnte? Dieser Frage geht der Theaterverein Forstern in seinem aktuellen Stück auf humorige Art nach.

Die Komödie „Malefiz Donnerblitz“ aus der Feder von Ralph Wallner hat am Samstag, 15. Oktober, Premiere. Karten gibt’s ab Dienstag, 4. Oktober, im Vorverkauf.

Zum Inhalt: Blitz-Burgl (Sabine Lanzl) und Sonnen-Res (Maria Gruber), so heißen laut einer alten Erzählung zwei Wetterhexen. Der arme Schneider Zwirn (Herbert Hirschmann) überlegt, wie es wohl wäre, wenn er tatsächlich das Wetter beeinflussen könnte. Dann würde er wohl mit einem heftigen Regenschauer die Verlobung seiner Tochter mit dem ungeliebten Hochzeiter sprichwörtlich ins Wasser fallen lassen. Unerwartet tauchen die Wetterfeen leibhaftig auf – und in seinem Leben blitzt und donnert es gewaltig. Ob er die Geister, die er rief, wieder los wird? In weiteren Rollen sind Franziska Hofmann (Alma), Christine Rappold (Mona), Bernhard Schweiger (Wuisler), Robert Hofmann (Luca), Silvia Spreitzer (Fichtbäurin) und Philipp Hiebinger (Bibi) zu sehen.

Regie führen in bewährter Manier Hirschmann und Karin Käsmeier. Für Bühnenbild und Technik sind unter anderem Sepp Grabmaier, Hermann Gruber, Andreas Käsmeier, Ludwig Käsmeier, Erwin Neumair, Fred Obermaier und Sepp Spreitzer zuständig. Die Maske übernehmen Ariane Hofmann und Waltraud Patermann. Franziska Huber ist Souffleuse.

Ab dieser Woche proben die Laienspieler in der kleinen Turnhalle in Forstern. Dort wird die Komödie in drei Akten ab Mitte Oktober auch gezeigt.

Termine und Karten:

Premiere ist am Samstag, 15. Oktober, um 20 Uhr.

Die weiteren Termine:
Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr
Sonntag, 23. Oktober, 19 Uhr
Samstag, 29. Oktober, 20 Uhr
Sonntag, 30. Oktober, 19 Uhr.

Einlass in die kleine Turnhalle in Forstern ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Karten (Erwachsene: 8 Euro, Kinder bis 15 Jahre: 4 Euro) gibt es ab 4. Oktober bei Sparkasse und Raiffeisenbank Forstern sowie an der Abendkasse.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Föhn bläst den Winter weg
Wenn die Hemadlenzn in Dorfen unterwegs sind, ist das ein untrügliches Zeichen, dass der Winter bald vorbei ist. Mit der Verbrennung des Lenz wird der Winter …
Der Föhn bläst den Winter weg
Bagger schaffen Platz für 44 Wohneinheiten
Mit vier Monaten Verzögerung ging es los: Die Vilsarcade, das ehemalige m+m-Möbelhaus mitten in Taufkirchen, wird zerlegt.
Bagger schaffen Platz für 44 Wohneinheiten
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
Seit fast zehn Jahren treffen sich die Ortsbäuerinnen des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) aus den Ortsverbänden der Gemeinde Dorfen zum Frauenfrühstück.
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“
Das Dorfener Zentrum für Integration und Familie ist im sozialen Netzwerk der Isenstadt längst ein unverzichtbarer Baustein und leistet Integrationsarbeit auf höchstem …
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“

Kommentare