Der Jura-Raum: Hier sind viele Fossilien zu sehen. Foto: fkn

Urzeitmuseum Taufkirchen

Fossilien – Kronzeugen der Evolution

Taufkirchen - Sie sind Zeugen vergangenen Lebens – Fossilien. Das Taufkirchener Urzeitmuseum gewährt einen Einblick in die Geschichte der Erde.

Nicht immer sind Großobjekte die eigentlichen Kostbarkeiten der Urzeit in Museen, auch kleinere Fossilien haben ihren besonderen Wert. Das Urzeitmuseum in Taufkirchen ist um eine weitere Attraktion bereichert worden. So konnte der Jura-Raum mit Original-Fossilien aus einer alten Sammlung neu gestaltet werden. Er bietet einen Blick in die „Schatzkiste“ des Altmühltals. „Insekten, wie Libellen, Termiten, Heuschrecken und weitere Insekten, Flugsaurier, bestens erhaltene und teilweise seltene Fische, verschiedene Krebsarten, ein Pfeilschwanzkrebs mit einer langen Fußspur und eine Schlangenechse bieten einen Einblick in die damalige Welt unter und über dem Wasser“, schwärmt Museumsdirektor Peter C. Kapustin. Museumsbesucher sind laut Kapustin von der Art der Präsentation begeistert. Führungen zum Sehen, Hören und Begreifen regten die Phantasie an.

Bis zum Jahresende rechnete Kapustin mit der Rekordmarke von 10 000 Museumsbesuchern. Neben den allgemeinen Öffnungszeiten an Samstagen von 13 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr sind Führungen für Kindergarten- und Schulgruppen, für Seniorenkreise und für Kindergeburtstagsgäste sehr gefragt. Entsprechende Termine müssen unter Tel. (01 51) 21 48 34 43 gesondert vereinbart werden. Weitere Informationen zum Taufkirchener Museum gibt es im Internet unter www.urzeitmuseum.de. ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Diagnose Brustkrebs - „Als meine Tochter mich ohne Haare sah, fing sie an zu weinen“
Carolin Eder arbeitet auf der Gynäkologie am Klinikum Erding. Immer wieder trifft sie auf Brustkrebs-Patientinnen, die noch sehr jung sind. Dann traf es die junge Frau …
Schock-Diagnose Brustkrebs - „Als meine Tochter mich ohne Haare sah, fing sie an zu weinen“
Katharina Bauer feiert 80. Geburtstag – Glückwünsche im Autobahnlärm
Katharina Bauer aus Lindum feiert ihren 80. Geburtstag – im Autobahnlärm der neuen A 94.
Katharina Bauer feiert 80. Geburtstag – Glückwünsche im Autobahnlärm
Kolpingsfamilie sammelt 433 Handys
An zwei Sammelstellen in Isen wurden zwischen Februar und Juli Handys gesammelt. Die Kolpingsfamilie übergab die Geräte nun an Missio München.
Kolpingsfamilie sammelt 433 Handys
Neuer Waldkindergarten an der Fichtenstraße
Die Kindergarten- und Krippen-Plätze in Taufkirchen sind ausgebucht. Entlastung soll mit einem Waldkindergarten her.
Neuer Waldkindergarten an der Fichtenstraße

Kommentare