Scheckübergabe (v. l.): Günter Kaps (Betreuer Vermögenskunden, VR-Bank-Geschäftsstelle Wartenberg), Germania-Schützenmeister Bernhard Lanzinger und Sabine Knust (Marketingabteilung VR-Bank und Projektbetreuerin).
+
Scheckübergabe (v. l.): Günter Kaps (Betreuer Vermögenskunden, VR-Bank-Geschäftsstelle Wartenberg), Germania-Schützenmeister Bernhard Lanzinger und Sabine Knust (Marketingabteilung VR-Bank und Projektbetreuerin).

13 000 Euro: Schützen freuen sich über große Unterstützung

Germania Grucking: Crowdfunding-Projekt für Schießstand übertrifft alle Erwartungen

Auf 4000 Euro hatten die Gruckinger Schützen gehofft, satte 13 000 Euro sind es am Ende geworden: Das Crowdfunding für den Umbau auf elektronischen Schießstand war ein voller Erfolg.

Grucking - Überglücklich war Germania-Schützenchef Bernhard Lanzinger bei der Spendenübergabe am Grünen Markt in Erding. 50 Vereinsmitglieder hatten geholfen. „Ich bin stolz auf meine Mitglieder, die mit ihren Spenden ihre Unterstützung für den Verein signalisiert haben“, sagte Lanzinger.

Wie berichtet, hatte er bei den Planungen seines Projekts keinen leichten Start, schließlich befand man sich mitten im Lockdown. Ohne Mitgliederversammlungen vor Ort war es nicht einfach, schnellstmöglich die geforderten 50 Fans, die man benötigte, zusammenzubekommen. Doch sie waren dann doch schnell gefunden, und das Projekt konnte in die Finanzierungsphase gehen.

Die VR-Bank stellte für die Umsetzung ihre „Viele schaffen mehr“-Onlineplattform zur Verfügung. Über sie wurden von den Schützen Geldspenden in Höhe von 10 695 Euro eingesammelt. Hinzu kommt ein Co-Funding seitens der Bank in Höhe von 20 Prozent, das die Bank bei jedem erfolgreichen Projekt oben drauf legt. Im Falle der Schützengesellschaft Germania waren das 2139 Euro. Die Gesamtsumme rundete die Bank auf 13 000 Euro auf.

„So eine Summe zu erreichen, hätte ich nie im Leben erwartet“, sagte Lanzinger im Gespräch mit Projektbetreuerin Sabine Knust. „Nun können wir alles, was wir geplant haben, umsetzen und freuen uns jetzt schon auf den offiziellen Einweihungstermin am 12. September“, so Lanzinger weiter. „Herr Lanzinger hat ein unwahrscheinliches Engagement gezeigt. Er hat selbst Videos gedreht und über den Stand der Umbaumaßnahmen informiert. Das war eine großartige Sache“, lobte Knust.

Bereits 19 Projekte mit mehr als 200 000 Euro an Unterstützungen sind über die Plattform der VR-Bank bis dato abgewickelt worden.  tom

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare