Der neue Vorstand (vorne v.l.): Monika Bart (Schriftführerin), Ilona Weidner (Stellvertretende Vorsitzende), Annemarie Schulz (Vorsitzende) und Dagmar Fischer (Kassier) sowie (hinten, v.l.) die Beisitzerinnen Marianne Obermaier, Maria Käsmaier, Irmgard Rosinger und Rosi Schäffler, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Traudl Häusler sowie Christina Pichlmaier und Marita Atzberger (Kassenprüferinnen). Nicht im Bild: Michael Maier.
+
Der neue Vorstand (vorne v.l.): Monika Bart (Schriftführerin), Ilona Weidner (Stellvertretende Vorsitzende), Annemarie Schulz (Vorsitzende) und Dagmar Fischer (Kassier) sowie (hinten, v.l.) die Beisitzerinnen Marianne Obermaier, Maria Käsmaier, Irmgard Rosinger und Rosi Schäffler, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Traudl Häusler sowie Christina Pichlmaier und Marita Atzberger (Kassenprüferinnen). Nicht im Bild: Michael Maier.

Thalheimer Gartenbauverein unter neuer Führung – Annemarie Schulz beerbt Gabi Rekowski

Einsatz für ein grünes Dorf: Thalheimer Gartler haben eine neue Vorsitzende

Die 159 Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Maria Thalheim haben eine neue Vorsitzende. Nach zwei Amtsperioden hatte sich die bisherige Vorsitzende Gabi Rekowski in der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl gestellt.

Maria Thalheim - Einstimmig zu ihrer Nachfolgerin wurde die bisherige Stellvertreterin Annemarie Schulz aus Bergham von den 30 anwesenden Gartlern gewählt. Schulz arbeitet als pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte.

Auch bei den anderen Vorstandsposten drehte sich das Personalkarussell gewaltig. Ilona Weidner ist nun neue stellvertretende Vorsitzende, Monika Bart neue Schriftführerin für Astrid Scheiuchenpflug. Die Kasse führt wie bisher Dagmar Fischer. Als Beisitzer sind weiter Marianne Obermaier, Maria Käsmaier, Irmgard Rosinger, Rosi Schäffler, Traudl Häusler und Michael Maier dabei. Marita Atzberger prüft nun die Kasse für Monika Bart.

In ihrem letzten Jahresrückblick berichtete Rekowski von den vier verstorbenen Vereinsmitgliedern Anneliese Käsmaier, Medardus Hackl, Ludwig Daschinger und Johann Scharl. Im März hatten die Gartler noch an der Frühlingsversammlung aller Gartenbauvereine in Lengdorf teilgenommen. Die Kräuterbuschen-Aktion an Mariä Himmelfahrt brachte 720 Euro ein. Das Geld sei für eigene notwendige Anschaffungen eingesetzt worden, so die scheidende Vorsitzende.

Schön sei der Arbeitseinsatz im Obstlehrgarten St. Wolfgang im September gewesen, obwohl es den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet habe, meinte Rekowski. Zum zweiten Mal hatten die Gartler zur Adventszeit am Dorfplatz einen Christbaum aufgestellt. Davon seien die Bürger sehr begeistert gewesen, so Rekowski. Genau dort sei für dieses Jahr ein zweitägiger Adventsmarkt der Gemeinde geplant. Bei diesem seien die Gartler natürlich gerne mit dabei.

Für 25 Jahre als Schriftführerin wurde Astrid Scheuchenpflug vom Bezirksverband die Ehrennadel in Silber verliehen (M.). Bürgermeister Hans Wiesmaier und Vorsitzende Gabi Rekowski gratulierten.

Der diesjährige Erlös von den Kräuterbuschen über 737,50 Euro wurde komplett für die Flutopfer im Arntal gespendet, berichtete Rekowski. Kassier Dagmar Fischer konnte dank des großartigen Obstpressens und der Kräuterbuschen-Aktion ein Plus erwirtschaften. „Wir haben neue Beutel und Kartons zum Obstpressen angeschafft sowie eine Christbaumbeleuchtung für den Weihnachtsbaum am Dorfplatz gekauft“, sagte Fischer. Die Kassenprüferinnen Christina Pichlmaier und Monika Bart entlasteten den Vorstand.

Bürgermeister Hans Wiesmaier, der als Wahlleiter fungierte, war „froh, dass wir spüren, dass das Normale wieder was Besonderes sein kann“. Er dankte Rekowski für ihre Herzlichkeit, mit der sie acht Jahre lang mit ihren Vereinskollegen und Mitbürgern umgegangen sei.

„Ein guter Buschen-Zweck ist schon was Besonderes, über den Tellerrand hinauszuschauen und Bedürftigen zur Seite zu stehen“, meinte der Rathauschef. Der schöne Christbaum der Gartler sei eine Lebendigkeit in Maria Thalheim. Und dank der „herrlichen Gärten“ sei Thalheim ein grünes Dorf, sagte Wiesmaier.

Am Ende überreichte Rekowski mit viel Wehmut als Dank an ihre ehemaligen Vorstandskolleginnen schöne Herbststräuße. Für alle anderen Vereinsmitglieder gab es zum Mitnehmen Thalheimer-Apfelsaftflaschen, Obst und die Hopfendeko von den Tischen.

Corona-Pause hat derzeit der Thalheimer Gartler Nachwuchs. Die 15 Jugendlichen der „Wiesel-Jugendgruppe“ sitzen laut der scheidenenden Vorsitzenden bereits in den Startlöchern und warteten nur darauf, das die Regeln gelockert werden, um wieder aktiv werden zu können, sagte Rekowski.

Thomas Obermeier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare