+
Auf dem Rücken der Pferde liegt für den Taufkirchener Verein für therapeutisches Reiten der Schlüssel zur Förderung behinderter Kinder. Diese Arbeit unterstützte nun der Maria Thalheimer Obst- und Gartenbauverein (gelbe Poloshirts) mit 500 Euro.

Obst- und Gartenbauverein Maria Thalheim

500 Euro für die Reittherapie

Maria Thalheim – Kräutersträuße für den guten Zweck: Traditionell spendet der Obst- und Gartenbauverein Maria Thalheim den Erlös vom Kräuterbuschenverkauf an Maria Himmelfahrt an soziale Einrichtungen.

Heuer wurde der Taufkirchener Verein für therapeutisches Reiten bedacht. Kürzlich überreichten die Gartler in der Taufkirchener Reithalle, wo der Verein tätig ist, einen Scheck über 500 Euro an Therapeutin Simone Willems.

Ziel des Vereins „Therapeutisches Reiten – Pferde helfen behinderten Kindern“, der 70 Mitglieder zählt, ist die Förderung behinderter Kinder durch therapeutisches Reiten, die so genannte Hippotherapie. Der Verein unterstützt die Eltern bei der Organisation der Einheiten und sammelt Spenden, um die Therapie zu finanzieren. Denn seit sich die Krankenkassen im Laufe der Gesundheitsreformen aus der Bezahlung der ärztlich verordneten Hippotherapie zurückgezogen hätten, seien die Eltern gezwungen, auf die Therapie zu verzichten oder sie selbst zu finanzieren.

Die Therapeutinnen Willems und Andrea Huber haben eine professionelle, anerkannte Ausbildung. Dies und die sorgsame Ausbildung der Pferde erfüllen einen hohen Sicherheitsstandard. Der Verein besitzt jedoch keine eigenen Pferde. Sie werden zur Zeit gemietet und sind am Tag maximal zwei Stunden lang in der Therapie eingesetzt.

Der Verein für therapeutisches Reiten Taufkirchen/Vils hat sich das Ziel „Therapie für alle“ gesetzt. Er lebt nur von Spenden, die zu 100 Prozent in die Therapie fließen. Durch Spendengelder, wie die aus Maria Thalheim, wird der finanzielle Eigenbeitrag der Familien so gering wie möglich gehalten.  

tom

Internet

www.hippo-taufkirchen.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gartenbauverein pflegt künftig offiziell Streuobstwiese
Der Gartenbauverein St. Wolfgang ist von der Gemeinde jetzt offizielle mit der Pflege der Streuobstwiese beauftragt worden.
Gartenbauverein pflegt künftig offiziell Streuobstwiese
Glauben leben und damit Frieden schaffen
Lange Zeit schien das Wetter zu halten. Aber der immer stärker werdende Regen zwang gestern die Veteranen- und Soldatenkameradschaft Isen beim 150-jährigen Gründungsfest …
Glauben leben und damit Frieden schaffen
Brandschutz aus der Vogelperspektive
Die vergangene Woche war brandgefährlich. Deswegen sind täglich ehrenamtliche Luftbeobachter abgehoben, um im Notfall Feuern in den zundertrockenen Wäldern zu entdecken.
Brandschutz aus der Vogelperspektive
Verunglückt nach Volksfest: Quadfahrer in Lebensgefahr
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagabend in Penzing (Gemeinde Lengdorf) ereignet. Ein Quadfahrer (68) schwebt in Lebensgefahr.
Verunglückt nach Volksfest: Quadfahrer in Lebensgefahr

Kommentare